Am Montag startet Thun mit dem neuen Veloverleihsystem

Ab dem 4. Mai steht der Bevölkerung in Thun das neue Bikesharing-System zur Verfügung. Die Velos können neu über die App von Donkey Republic benutzt werden – bis Ende Mai fast kostenlos.

Die Energiestadt Thun stellt der Bevölkerung ab Montag mit dem neuen Veloverleihsystem von Donkey Republic ein modernes und smartes Produkt zur Verfügung. Das bisherige System Velospot wird am 30. April eingestellt. Das neue System bietet zahlreiche Vorteile: Die Benutzung per App/Smartphone ist einfach und übersichtlich. Es ist jederzeit erkennbar, wo wie viele Velos zur Verfügung stehen. Ein Velo kann zudem vorgängig reserviert werden. Defekte Velos kann man per App melden. Die Fahrräder sind neu auch ohne Abonnement jederzeit und für alle nutzbar.

Bestehende Veloflotte umgerüstet
Die Stadt Thun und das Schweizerische Arbeiterhilfswerk Bern (SAH) haben die bestehende Veloflotte mit neuen Schlössern ausgerüstet, so dass sie im Sinne der Nachhaltigkeit weiter-verwendet werden kann. Die Flotte will die Stadt schrittweise mit neuen Velos und E-Bikes ergänzen. Das Flottenmanagement wird wie bisher nachhaltig mit Elektrovelos und Anhängern durchgeführt.

Aktionsmonat Mai
Bis Ende Monat können die Velos praktisch kostenlos über die App von Donkey Republic ausgeliehen werden. So ist bei jeder Ausleihe die erste Stunde gratis. Die Anzahl Ausleihen ist unbegrenzt. Damit will die Stadt Thun mit dem neuen Angebot möglichst viele ansprechen. Aufgrund der Coronapandemie hat das Velofahren noch an Bedeutung und Beliebtheit gewonnen. Abstandsregeln sind einfach umsetzbar und das Bikesharing-System bietet zudem eine gesunde Alternative zum Autofahren.

Weitere Informationen unter:
thun.ch/mobilitaet oder donkey.bike/de/.