Stadt erneuert die Wegführung auf dem Schorenfriedhof

Um eine bessere Verbindung vom neuen Krematorium zur Schorenkapelle zu schaffen, passt die Stadt das Wegnetz auf dem Schorenfriedhof an. Dies ermöglicht den Besuchenden künftig eine bessere Orientierung. Die Bauarbeiten starten am 9. August und dauern bis Oktober.

Mit dem neuen Krematorium haben die Wegverbindungen quer über den Schorenfriedhof an Bedeutung gewonnen. Die Stadt Thun will dieser Entwicklung Rechnung tragen und passt das Wegnetz auf dem Schorenfriedhof an. Im Vordergrund steht eine klar erkennbare Wegverbindung vom neuen Krematorium zur Schorenkapelle, um den Besucherinnen und Besuchern die Orientierung zu erleichtern. Die geplanten Arbeiten dauern vom 9. August bis anfangs Oktober 2021. Auf die Bestattungen und Abdankungen wird Rücksicht genommen.

Neu definierte Grabfelder
Neben der Sanierung und Anpassung des Wegnetzes hat die Stadt auch die Struktur der zukünftigen Grabfelder neu definiert. So kann man künftig besser auf die veränderten Bedürfnisse und Wünsche eingehen, z.B. Urnen- und Themengräber statt Erdbestattungen. Um die Grabstellen optimal zu belichten, werden kranke Bäume sukzessive durch lichtdurchlässigere Laubbäume ersetzt. Zudem wird das gesamte Areal von invasiven Neophytensträuchern wie z.B. Lorbeeren befreit und mit neuen Mischstauden ergänzt.

Tag des Friedhofs
Anlässlich des Tags des Friedhofs öffnet die Stadt Thun die Türen zum neuen Krematorium:
Wann: Samstag, 18. und Sonntag, 19. September, 10 bis 16 Uhr.
Wo: Strättligenstrasse 14, 3645 Gwatt