fuckshemale.orgshemalefilm.orgtranssexualporn.org

Im Wirtschaftspark Thun-Schoren entsteht ein Nautic Center

Die schrittweise Besiedlung des Wirtschaftsparks Thun-Schoren wird fortgeführt. Als nächste Unternehmung zieht die Thuner Schenk Bootbau GmbH auf das Areal in Thun-Gwatt um und errichtet dort im Verlaufe des nächsten Jahres ein Kompetenzzentrum für Bootbau. Die Aufnahme des operativen Betriebes ist auf Ende Jahr 2022 vorgesehen.

Die Ansiedlung von Unternehmungen im Wirtschaftspark Thun-Schoren schreitet weiter voran. Nach entsprechenden Abklärungen und einer umfassenden Vorstudie hat sich die Thuner Schenk Bootbau GmbH für eine Parzelle auf dem Areal entschieden. Der innovative Anbieter rund um die Themen Boote und Wassersport betreibt seit über 20 Jahren in Thun seine Werft. Nun errichtet die Unternehmung ein Kompetenzzentrum für Bootbau – das Nautic Center Thun. Der Neubau ermöglicht einerseits die Optimierung der betrieblichen Strukturen und andererseits eine Weiterentwicklung der Unternehmung. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf Service, Unterhalt, Neubau und Handel von Booten. «Ich freue mich sehr über die schrittweise Besiedlung im Wirtschaftspark Thun-Schoren. Unsere Wirtschaftsförderung ist auf gutem Weg, auf dem Areal eine gute Balance zwischen baulich effizienter Flächennutzung und einem interessanten Nutzungsmix zu erreichen», so Stadtpräsident Raphael Lanz.

 

Ideale Nutzung für verbleibende Parzelle

Der Neubau kommt auf der noch unbebauten Parzelle zwischen den bereits ansässigen Brunner + Imboden AG und Cellwar GmbH zu liegen. Die speziellen Rahmenbedingungen vor Ort kommen dem Bootsbauer entgegen. «Aufgrund der Baugrösse unserer Produkte sind wir gezwungen, das Nautic Center in die Höhe zu bauen. Dies ermöglicht auf dem eher kleinen Bauplatz im Wirtschaftspark Thun-Schoren trotzdem eine hohe Nutzung des baulichen Potenzials», sagt René Schenk, Inhaber der Schenk Bootbau GmbH. Und er ergänzt: «In Anbetracht der Absicht der Stadt, die Bodenfläche im Wirtschaftspark Thun-Schoren möglichst effizient zu bebauen, haben wir dadurch eine Win-win-Situation». Geplant ist der Bau eines multifunktionalen Gebäudes, welches zwei Werkstätten, Büroräume und einen Loftbereich beinhaltet. Der Thuner Bootsbaubetreib kann mit dem Neubau seine Arbeitsprozesse optimal abbilden und bietet mit einer noch nicht verplanten Teilfläche zusätzlich einer weiteren Unternehmung die Möglichkeit, sich im Nautic Center einzumieten.

 

Baustart im ersten Quartal 2022 vorgesehen

Nach der Projektierung des Bauvorhabens und der damit verbundenen Voranfrage beim Bauinspektorat der Stadt Thun kann der Baurechtsvertrag mit der SImmo Thun AG, der Immobiliengesellschaft von René Schenk, abgeschlossen werden. Wenn alles planmässig verläuft, kann im ersten Quartal des nächsten Jahres mit dem Bau begonnen werden. Ende Jahr 2022 soll der operative Betrieb des neuen Nautic Centers starten.