Neuer Leistungsvertrag mit dem Theater Alte Oele

Der Gemeinderat hat den neuen Leistungsvertrag mit der Genossenschaft Keller-Theater Thun (Theater Alte Oele) abgeschlossen. Der Vertrag tritt nach Ablauf der bisherigen Vereinbarung ab 2023 in Kraft und dauert bis Ende 2026.

Das Theater Alte Oele präsentiert seit vielen Jahren eine grosse Vielfalt an Kleinkunstproduktionen und ist ein wichtiges Standbein der Thuner Kultur. Der Kulturort in der Thuner Innenstadt ist bekannt für sein qualitativ überzeugendes Programm – auch für Schulklassen und Jugendliche. Die Stadt Thun unterstützt das Theater seit vielen Jahren im Rahmen der Kulturförderung. Da die aktuelle Vereinbarung Ende 2022 ausläuft, hat der Gemeinderat einen neuen Leistungsvertrag mit der Genossenschaft Keller-Theater Thun abgeschlossen. Die finanzielle Unterstützung umfasst in der neuen Leistungsperiode 2023 bis 2026 wie bisher jährlich 65'000 Franken. Für die Durchführung von Theater-Link-Vorstellungen (Vorstellungen für Schulklassen) erhält das Theater zusätzlich maximal 5'000 Franken. Der Vertrag gibt der Institution Planungssicherheit in der Programmgestaltung und Betriebsführung, er schafft Transparenz und gegenseitige Verbindlichkeit. Das Theater bleibt auch in Zukunft eine Plattform für Vorstellungen von Amateurtheatergruppen.

Theater wurde renoviert und modernisiert
Die Genossenschaft hat das Theater unter dem Präsidium von Daniel Gerber in den vergangenen Jahren umfassend renoviert und einen neuen Programmausschuss gebildet, dessen Leitung Ruth Zaugg innehat. Erst kürzlich erfuhr die Website ein Redesign. In den kommenden Jahren will sich das Theater in der Region noch stärker positionieren, die Vermietung für private, kommerzielle und andere kulturelle Anlässe intensivieren und enger mit den Thuner Kulturinstitutionen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen:
www.alteoele.ch