Die jährliche Baumpflege hat begonnen

Am 10. Januar startete das Team von Stadtgrün mit der jährlichen Baumpflege. Die Arbeiten dauern bis Anfang März.

In diesem Jahr führen die Mitarbeitenden von Stadtgrün Thun turnusgemäss im Westquartier, in Allmendingen, im Lerchenfeld und im Bälliz die jährliche Winterpflege am Baumbestand aus. Die notwendigen Schnittarbeiten an den Bäumen entlang der Strassen, bei Verwaltungsbauten und in den Parkanlagen erfolgen mit fachlicher Unterstützung der Baumpflegespezialisten. Ziel der Pflegearbeiten ist es, langfristig einen gesunden Baumbestand sicherzustellen. Durch die Kontroll- und Pflegearbeiten wird die Sicherheit in den öffentlichen Strassenbereichen, Park- und Grünanlagen gewahrt. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und dauern circa bis Anfang März. Aus Sicherheitsgründen müssen die jeweiligen Arbeitsbereiche abgesperrt werden. Das Team von Stadtgrün ist bestrebt, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und bittet die Bevölkerung, die Signalisationen zu beachten.

Nur wenige Bäume müssen ersetzt werden
Die Baumpflegespezialisten der Stadt Thun überprüfen die Bäume kontinuierlich auf die Stand- und Bruchsicherheit sowie auf Krankheiten und Pilzbefall. In diesem Jahr müssen rund 30 Bäume im Stadtgebiet wegen Krankheit und/oder aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Dies entspricht bei einem Baumbestand von ca. 6000 Bäumen rund einem halben Prozent.

Zwölf neue ProSpecieRara-Zwetschgenbäume im Schoren
Ziel ist es, den Bestand halten zu können. Die kranken Bäume werden deshalb ersetzt. Das Baumkonzept von Stadtgrün bildet die Grundlage für den Ersatz der Bäume. Die Neupflanzung erfolgt im Verlauf dieses Jahres.

Im vergangenen Jahr konnten 73 neue Hochstammbäume gepflanzt werden. Eine grosse Zahl von Bäumen wurde entlang von Strassen oder bei städtischen Liegenschaften gepflanzt, im Speziellen sieben Bäume an der Niesenstrasse, fünf an der Pestalozzistrasse und zwölf ProSpecieRara Zwetschgenhochstammbäume im Wirtschaftspark Schoren. Neu verleihen dem Viehmarktplatz zwei Föhren und eine Eiche mehr Lebensqualität.