Tagesschulen: Ab sofort sind Anmeldungen für das nächste Schuljahr möglich

Die Stadt Thun bietet mit ihren Tagesschulen für alle Kindergarten- und Schulkinder vor und nach dem Unterricht eine Betreuung. Die Anmeldeunterlagen für das Schuljahr 2022/2023 werden in diesen Tagen verschickt. Die Anmeldung läuft über das Online-Tool kiBon.

Der Besuch der Tagesschule steht allen Kindergarten- und Schulkindern der Stadt Thun offen. Die Nutzung ist kostenpflichtig. Die Kinder besuchen den Unterricht in ihren Klassen und können ergänzend Module der Tagesschule nutzen. Die Eltern melden ihre Kinder jeweils verbindlich für ein Schuljahr an. Die Elternbeiträge richten sich nach dem Einkommen und der Familiengrösse gemäss kantonalen Vorgaben. Wer sein Kind für das Schuljahr 2022/2023 anmelden will, kann dies bis 19. April für die Primarstufe und bis 3. Juni für die Oberstufe tun. Die Eltern erhalten die Anmeldeunterlagen von der Schule (Primarstufe: Ende März, Oberstufe: Ende Mai). Der Anmeldeprozess für die Eltern läuft über das Online-Portal kiBon (kibon.ch). Es ist das gleiche Webtool, das für die Betreuungsgutscheine genutzt wird.

Angebot für alle
Das Angebot umfasst eine Frühmorgenbetreuung vor dem Unterricht, eine Mittagsbetreuung mit Verpflegung und eine Nachmittagsbetreuung nach Unterrichtsschluss oder an freien Nachmittagen. In Thun gibt es für die Kindergarten- und Primarstufe fünf Tagesschulen mit integriertem Mittagstisch (Gotthelf, Neufeld, Lerchenfeld, Schönau/Martinpark, Pestalozzi) sowie den Mittagstisch Goldiwil. Alle Kindergärten und Primarschulen sind einer dieser Tagesschulen zugeteilt. In der Oberstufenschule Progymatte befindet sich das Tagesschulangebot für die Oberstufenschülerinnen und -schüler. Es wird mit dem Tagesstrukturangebot der Kunst- und Sportklassen kombiniert.

Weitere Informationen unter
www.thun.ch/tagesschule