Sensibilisierungsaktion im Bonstettenpark: Stadt ruft zur Rücksichtnahme auf

Diese Woche lanciert die Stadt Thun im Bonstettenpark und am Strandweg eine Sensibilisierungsaktion. Hinweistafeln und Flyer fordern die Bevölkerung auf, gegenseitig Rücksicht zu nehmen und Sorge zu tragen zur Natur.

Mit den steigenden Temperaturen zieht es die Leute wieder vermehrt nach draussen. Besonders frequentiert ist das Thuner Seeufer vom Schadaupark entlang des Uferwegs über das Strandbad bis zum Bonstettenpark. Das Gebiet ist bei Familien ebenso beliebt wie bei Jugendlichen, Spaziergängern, Sportlerinnen und Hundehaltern. Das ganze Seebecken, vom Kanderdelta bis Hilterfingen, ist auch ein national bedeutendes Schutzgebiet. Es dient Wasser- und Zugvögeln als Brut- und Nahrungsplatz. Damit das bedeutende Gebiet erhalten bleibt, gilt es, besonders Rücksicht zu nehmen. Die Stadt Thun lanciert deshalb diese Woche eine Sensibilisierungsaktion. Mit Hinweistafeln und Flyern werden Passantinnen und Passanten aufgefordert, sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen und Sorge zu tragen zur Natur. Das Grillieren ist nur an festen Grillplätzen gestattet, Hunde sind unter Kontrolle zu halten und der Abfall gehört entsorgt. Ziel ist es, die Natur zu schützen und gleichzeitig allen Nutzenden der Parkanlagen und des Uferweges, ein friedliches Miteinander und Nebeneinander zu ermöglichen.