Thuner Zivilschützer bieten Unterstützung in Grindelwald

Rund 40 Mitglieder der Zivilschutzorganisation Thunplus kümmern sich während zwei Wochen in der Region Grindelwald um die Wanderwege. Zudem leistet eine Gruppe Unterstützung beim Aufbau der Sportveranstaltung «Eiger live», welche eine Woche lang in und um Grindelwald stattfinden wird.

"Unterstützung" – der Name der Zivilschutzeinheit, welche heuer zum ersten Mal in Grindelwald zum Einsatz kommt, ist Programm. Zwei Wochen lang unterstützen die rund 40 Zivilschützer die Grindelwaldner Wanderwegmeister und die Organisatoren von «Eiger live», eine «Veranstaltung für berg-, sport- und naturbegeisterte Besucher»

Laub und Kies beseitigt

Die beiden Wanderwegmeister, die zusammen für die  zahlreichen Wanderwege rund um Grindelwald verantwortlich sind, freuen sich über den Besuch aus der Region Thun. Sie können helfende Hände gut gebrauchen. Denn auf die Wandersaison hin gibt es auf den gelb beschilderten Wegen einiges zu tun. Laub und Tannenzapfen sind beispielsweise von den Wegen zu räumen. Ein spezielles portables Gebläse hilft den Zivilschützern bei dieser Arbeit.

Zudem werden die Wanderwege, wo möglich, benutzerfreundlicher gestaltet. Mit Kies werden Unebenheiten beseitigt, und mit Rundhölzern werden Treppen gebaut. Das Holz, das die Zivilschützer für die Treppen benötigen, fällen sie gleich selber. Die Wanderwegmeister haben ihnen dafür entsprechende Bäume gekennzeichnet.

Sägen hier und Schrauben da

Während die einen rund um Grindelwald im Einsatz stehen, sind die anderen mitten im Zentrum des Eigerdorfs tätig. Auf dem Baerplatz werden sich im Rahmen der Sportveranstaltung «Eiger live» die Boulder-Kletterer messen. Die Zivilschützer unterstützen die Organisatoren des Wettkampfs. Sie helfen beim Aufbau der Infrastruktur – ein Wettkampfplatz mit rund vier Meter hohen Kletterwänden und Publikums-Tribünen.

Die Zivilschutzorganisation Thunplus wird noch bis und mit dem 30. Mai im Berner Oberland im Einsatz stehen.

«Eiger live» wird vom 24. Mai bis 1. Juni stattfinden.

Auskünfte an Redaktionen

Einsatzleiter Stefan Zumstein, Tel. 079 434 43 45

 

Infos zur ZSO Thunplus im Internet:

www.thun.ch/d/stadtverwaltung/zivilschutzamt/

 

Thun, 23. Mai 2008

Zivilschützer aus Thun und Region<br />helfen beim Instandstellen der<br />Wanderwege in Grindelwald.