Ende der Niederschläge und Sommerwetter brachten Entspannung

Der Seepegel des Thunersees sinkt seit Dienstag, 15. Juli, frühmorgens bei vollständig geöffneten Aare-Schleusen in Thun nur sehr langsam (vgl. Meldung von gestern, 14. Juli). Am Dienstagnachmittag lag der Seepegel mit etwas mehr als 558.04 m/M nur gut 4 cm über der Vorwarnhöhe. Es kann nach Einschätzung des Gemeindeführungsorgans (GFO) Thun bis zum Wochenende dauern, bis der normale Sommer-Pegelstand von 557.70 m/M erreicht sein wird. In Anbetracht der bereits angekündigten wechselhaften Wetterlage für die kommenden Tage wird die Situation durch die Verantwortlichen des GFO weiterhin aufmerksam verfolgt. Bei Bedarf werden via Medien erneut entsprechende Warnungen ausgegeben. Seeanstösser wurden bereits gestern aufgefordert, ihre Schutzmaterialien zu kontrollieren und die Hochwasser-Checkliste bereit zu halten.

 

Weitere Infos: www.thun.ch/hochwasser

 

Auskünfte an die Redaktionen:

·      Peter Siegfried, stv. Chef GFO, Tel. 033 225 84 80 oder 079 656 65 90

 

Thun, 15. Juli 2008, 15.40 Uhr