Regonale Tierkörpersammelstelle wird saniert

Die regionale Kadaversammelstelle Thun entspricht nicht mehr in allen Teilen den gesetzlichen Vorschriften. Nun sollen die Gebäudehülle und die technischen Installationen saniert und erneuert werden. Die Kosten von 340'000 Franken werden von der Stadt Thun und den 20 Anschlussgemeinden getragen. Die Sanierung soll spätestens im Herbst 2009 abgeschlossen sein.

Die Stadt Thun betreibt seit 1979 an der Uttigenstrasse eine regionale Tierkörpersammelstelle. Ein Teil der Einrichtungen muss den neuen gesetzlichen Bestimmungen angepasst werden. Der Kanton hatte die Stadt Thun aufgefordert, die Tierkörpersammelstelle einer umfassenden Sanierung zu unterziehen. Das Gewerbeinspektorat, das Amt für Stadtliegenschaften und die Viktor Burri Architekten AG erarbeiteten daraufhin gemeinsam ein Bauprojekt. Das Baugesuch wird in den nächsten Tagen publiziert. Ziel ist es, die Sanierungsarbeiten spätestens im Herbst 2009 abzuschliessen.

Das Gebäude ist seit der Inbetriebnahme 1979 nie saniert worden. Vorgesehen sind nun eine allgemeine und wärmetechnische Totalsanierung der Gebäudehülle inklusive Dach, ein Ersatz der Kühlzelle für Tierkadaver, neue Boden- und Wandbeläge, der Einbau eines WCs für das Personal und der Ersatz aller elektrischen Installationen sowie des Mobiliars. Schliesslich werden auch die technischen Installationen modernisiert: Vorgesehen sind ein neuer elektrischer Hebekran aussen am Gebäude und ein Handgabelstapler mit automatischer Wägeeinrichtung.

Die Sanierungsarbeiten verursachen Kosten von 340'000 Franken. Diese werden nach Einwohnerzahlen auf die 20 Anschlussgemeinden und die Stadt Thun aufgeteilt.

 

Die regionale Tierkörpersammelstelle Thun

Anlieferung: 180 Tonnen Tierkadaver pro Jahr

Betriebskosten: rund 35'000 Franken pro Jahr

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Administrative Betreuung: Gewerbeinspektorat Thun

Aufseher: Jürg Zeller

Anschlussgemeinden: Amsoldingen, Eriz, Fahrni, Heiligenschwendi, Heimberg, Hilterfingen, Höfen, Homberg, Horrenbach-Buchen, Oberhofen, Oberlangenegg, Schwendibach, Sigriswil, Steffisburg, Teuffenthal, Thierachern, Uebeschi, Uetendorf, Unterlangenegg und Uttigen

Auskünfte an die Redaktionen:

Reto Keller, Gewerbeinspektor, Tel. 033 225 84 90

Thun, 20. Januar 2009