Überbauung Blümlimatt leicht überarbeitet - Planung liegt auf

Das aus einem Architekturwettbewerb hervorgegangene Projekt für eine Wohnüberbauung auf der Blümlimatt am Hang nordöstlich der Thuner Innenstadt liegt ab 14. November öffentlich auf. Nach einer leichten Überarbeitung ist nun sichergestellt, dass die Erschliessung der sechs Häuser mit 54 Wohnungen je hälftig von oben und von unten erfolgt. Zudem sind neu zwei Spielplätze vorgesehen.

Am 17. Juni 2007 hatten die Thuner Stimmberechtigten den Verkauf des rund 17'000 Quadratmeter grossen Areals Blümlimatt sowie die Durchführung eines Wettbewerbes gutgeheissen. Zwei Monate später konnte das Siegerprojekt "Bellavista", das sechs markante Bauten am Nordosthang ob Thun vorsieht, bekannt gegeben werden. Nun ist das Wettbewerbsprojekt weiter bearbeitet worden. Unter anderem wurden Anliegen von Anwohnern berücksichtigt und die planungsrechtlichen Grundlagen erarbeitet. Die Planung liegt vom 14. November bis 15. Dezember öffentlich auf (siehe Kasten). Die wesentlichsten Änderungen:

  • Mit der baulichen Gestaltung wird sichergestellt, dass die Zufahrt zu den insgesamt 94 Einstellhallenplätzen je hälftig über den Blümlimattweg (von unten) und den Höhweg (von oben) in zwei getrennte Einstellhallen mit je nur einer Ein- und Ausfahrt erfolgt. Dies verunmöglicht Durchgangsverkehr durch die Einstellhalle. Hierzu soll der Blümlimattweg leicht ausgebaut werden.
  • Beide Strassen werden als Stichstrassen mit Wendeplatz ausgebildet.
  • Neu eingeplant sind zwei grössere Spielplätze von rund 500 bzw. 100 Quadratmetern Fläche. Sie können ohne Stützmauern in die Siedlung eingebettet werden.

Der Kanton hat die Planung, die weitere kleinere Änderungen enthält, vorgeprüft und gut geheissen. Nebst der Überbauungsordnung und den daran erfolgenden Änderungen liegt auch das Bauprojekt für den Neubau von sechs Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 54 Eigentumswohnungen und zwei unterirdischen Einstellhallen auf.

Realisiert wird die Überbauung durch die seinerzeitigen Käufer des Landes, die Generalunternehmen HRS Hauser Rutishauser Suter AG, Frauenfeld und die Alta Vista AG, Bern. Der Baubeginn könnte gemäss ihrer Planung frühestens im Frühjahr 2009 erfolgen, die Fertigstellung der ersten Wohnungen etwa Ende 2010.

Öffentliche Planauflage ab 14. November:

Vom 14. November bis 15. Dezember 2008 liegen die Plandokumente für die Überbauung Blümlimatt öffentlich auf. Die Unterlagen können im Erdgeschoss des städtischen Verwaltungsgebäudes an der Industriestrasse 2 in Thun von Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr (Freitag bis 16.00 Uhr) eingesehen werden. Die Einsprachefrist läuft bis zum 15. Dezember.

Auskünfte an die Redaktionen:

Thomas Judt, Projektleiter Planugnsamt Stadt Thun, Tel. 033 225 83 78

Stephan Rausch, Hauser Rutishauser Suter AG, Frauenfeld

Thun, 11. November 2008