Beschlüsse des Stadtrates (Parlament) vom 12. Februar 2009

1.    Stadträtliche Kommissionen, Ersatzwahlen

Der Stadtrat von Thun, gestützt auf Artikel 37 lit. b) Stadtverfassung und Artikel 21 Absatz 1 Geschäftsreglement Stadtrat von Thun, nach Kenntnisnahme der Wahlvorschläge der FDP-Fraktion,

beschliesst:

1.  In die Sachkommission 1 Präsidiales und Finanzen wird anstelle des zurückgetretenen Michael
Lüthi per sofort gewählt: Markus Binggeli (FDP).

2.  In die Sachkommission 2 Bau und Liegenschaften wird anstelle der zurückgetretenen Matthias
Zellweger per sofort gewählt: Christine Buchs (FDP).

3.  In die Sachkommission 4 Sicherheit wird anstelle des zurückgetretenen Ueli

     Spring per sofort gewählt: Hanspeter Aellig (FDP).

2.  Konzept für Sport- und Bewegungsräume (KSB)

Der Stadtrat von Thun, gestützt auf Artikel 36 lit. b Stadtverfassung und nach Kenntnisnahme vom gemeinderätlichen Bericht vom 8. Januar 2009,

beschliesst:

1.  Das Konzept für Sport- und Bewegungsräume wird zur Kenntnis genommen.

2.  Abschreibung folgender Postulate und Motionen:

a)  Postulat P 2/0006 betreffend Rasenspielfelder; SVP-Fraktion vom 16. März 2006.

b)  Postulat P 3/2006 betreffend eine gesicherte Sportstättenentwicklung in Thun; SVP-Fraktion vom 16. März 2006.

c)  Motion M 3/2006 betreffend eine kohärente Sportstättenplanung; SVP-Fraktion vom 16. März 2006.

d)  Motion M 4/2006 betreffend genügend und geeignete Spielfelder für den Breitensport; Rychen (SP), Marti (SP), Begré (GFL), Hiltpold (GFL), Mc Hale (GFL) und Mitunterzeichnende vom 16. März 2006.

e)  Motion M 5/2006 betreffend ein kohärentes Sportanlagenkonzept aus einer gesamtheitlichen Perspektive; Rychen (SP), Marti (SP), Begré (GFL), Hiltpold (GFL), Mc Hale (GFL) und Mitunterzeichnende vom 16. März 2006.

f)   Postulat (umgewandelte M 7/2006) betreffend Gesamtsicht Investitionsbedarf in Sportanlagen; Fraktion der Mitte FdM vom 21. September 2006.

Rechtsmittelbelehrung

Gegen die vorgenannten Beschlüsse kann gemäss Artikel 93 ff Gemeindegesetz vom 16. März 1998 für das Geschäft 1 innert 10 Tagen und für das Geschäft 2 innert 30 Tagen seit Veröffentlichung beim Regierungsstatthalter von Thun schriftlich begründete Beschwerde eingereicht werden.

Thun, 13. Februar 2009                                            Stadtkanzlei Thun

Remo Berlinger, Stadtratssekretär