Von Vandalen beschädigte Skulptur zur Abklärung abtransportiert

Die Skulptur von Heinz Schwarz "Mädchen mit Ziege" beim Lachenkanal in Thun wurde von Vandalen innerhalb kurzer Zeit zweimal stark beschädigt. Die Plastik wurde inzwischen abtransportiert. Ein Fachmann wird nun eine Offerte für die Reparatur erstellen. Anschliessend wird entschieden, ob die Skulptur repariert wird.

Die Bronzeplastik des Künstlers Heinz Schwarz (1920-1994) "Mädchen mit Ziege" aus dem Jahr 1961 wurde im vergangenen Dezember zweimal stark beschädigt. Am Dienstag dieser Woche (13. Januar) wurde die Skulptur beim Lachenkanal von der Stadt Thun abtransportiert. Ein Fachmann erstellt nun eine Offerte für die Reparaturarbeiten. Danach wird entschieden, ob die fehlenden Teile rekonstruieren werden. Falls die Skulptur repariert wird, ist noch unklar, ob die bei der Bevölkerung sehr beliebte Plastik nach der Reparatur wieder an den alten Standort zurückgebracht oder ob man sich für einen neuen, weniger exponierten Platz entscheiden wird. Vandalen haben das Objekt in den letzten Jahren bereits mehrmals beschädigt.

Auskünfte an die Redaktionen:

Marianne Flubacher, Stv. Leiterin Kulturabteilung,
Tel. 033 225 85 88

 Thun, 14. Januar 2009

Die beschädigte Skulptur<br />'Mädchen mit Ziege' am Lachenkanal<br />wird von der Stadt Thun<br/>zur Abklärung abtransportiert