Elisabeth Gehrig-Bossi ist Nachfolgerin von Rahel Tschanz

Wie bekannt, wird Rahel Tschanz-Friedli, seit zwei Jahren Direktionssekretär der Direktion Bildung und Entwicklung der Stadt Thun, am 1. August 2009 ihre neue Aufgabe als Gemeindeschreiberin von Oberhofen antreten. Nun steht auch ihre Nachfolgerin bei der Stadt Thun fest: Elisabeth Gehrig, heute Leiterin der Abteilung Schulen in der Gemeinde Lyss. Insgesamt hatten sich 29 Personen um die Stelle beworben. Elisabeth Gehrig-Bossi wird ihre neue Stelle als Stabsmitarbeiterin der Direktion und "rechte Hand" von Gemeinderätin und Vorsteherin Ursula Haller am 1. Mai 2009 antreten.

Elisabeth Gehrig ist 55 Jahre alt, hat zwei erwachsene Söhne und wohnt in Lyss. Bevor sie dort die Abteilung Schulen leitete, war sie höhere Sachbearbeiterin bei der Erziehungsdirektion des Kantons Bern. Mit diesen Erfahrungen ist Elisabeth Gehrig als Stabsmitarbeiterin und Geschäftsleitungsmitglied für die vielfältigen Aufgaben der Direktion, der nebst dem Amt für Bildung und Sport auch das Planungsamt und das Bauinspektorat angegliedert sind, bestens gerüstet. Nebst der Führung der Direktionsadministration wird sie unter anderem für das Sekretariat der stadträtlichen Sachkommission Bildung und Entwicklung zuständig sein. Zudem wird sie ihre Vorsteherin Ursula Haller in verschiedensten Aufgaben unterstützen und entlasten.


Elisabeth Gehrig-Bossi

Auskünfte an die Redaktionen:

Ursula Haller, Gemeinderätin, Vorsteherin der Direktion Bildung und Entwicklung, Tel. 033 225 83 93

Thun, 24. Februar 2009