Gemeinderat empfing Regierungsrat zu Gespräch

Der Thuner Gemeinderat hat den Bernischen Regierungsrat zu einer Zusammenkunft mit anschliessendem Mittagessen empfangen. Sinn dieser alle zwei Jahre stattfindenden Treffen ist es, Themen zu besprechen, die zwischen Kanton und Stadt Thun gerade aktuell sind. Schwerpunkte waren

von Seiten des Gemeinderates

  • die laufende Revision des Gesetzes über den Finanz- und Lastenausgleich (FILAG) und die unbefriedigenden finanzpolitischen Auswirkungen auf die Stadt,
  • Eigentum, Betrieb und Unterhalt des vor der Inbetriebnahme stehenden Hochwasser-Entlastungsstollens,
  • die künftige Finanzierung der Schulsozialarbeit und der Informatikinfrastruktur in den Volksschulen,
  • Regelungsbedürfnisse und Vollzugsprobleme im Bereich des Taxiwesens und des Gastgewerbes,

von Seiten des Regierungsrates

·        die Zusammenarbeit im Bereich der Fremdenpolizei,

·        die Suche nach geeigneten Standorten für das Zivilstandsamt sowie ein würdiges Traulokal.

Das Gespräch fand in ungezwungener Atmosphäre statt. Es hatte keine unmittelbaren Beschlüsse zur Folge, wird aber den persönlichen Zugang und die Lösungssuche bei anstehenden Problemen spürbar erleichtern.

Auskünfte an die Redaktionen:

Marius Mauron, Ratssekretär, Tel. 033 225 89 23

Thun, 26. Februar 2009