Bring- und Holtage ein voller Erfolg

Thuner Bring- und Holtage zum neunten Mal ein voller Erfolg

Als zusätzlichen Beitrag zur Abfallvermeidung und -verminderung führte die Stadt Thun gemeinsam mit den Gemeinden Steffisburg, Heimberg und Uetendorf bereits zum neunten Mal vom 24. bis 27. Juni die regionalen Bring- und Holtage durch.

Im Areal der Thun-Expo wurden vom Mittwoch, 24. Juni bis Freitag Mittag, 26. Juni gebrauchsfähige Gegenstände aller Art entgegengenommen, sortiert und für die Bevölkerung zur Gratisabholung am Samstag bereitgestellt. Die Einwohner der beteiligten Gemeinden machten rege von der Gelegenheit Gebrauch, intakte Gebrauchsgegenstände gratis abzugeben. Eintrittsausweis war ein Flugblatt, welches in den betroffenen Gemeinden verteilt wurde. Für nicht wiederverwendbare Sachen oder für Gegenstände, welche erfahrungsgemäss am Holtag nicht genügend neue Besitzer finden (z.B. Skis), wurde vor Ort die übliche Entsorgungsgebühr erhoben. Sonderabfälle aus Haushaltungen wie z.B. Farben und Chemikalien wurden an den Bringtagen gegen eine bescheidene Gebühr entgegengenommen.

Etwas kleinere Mengen als in den Vorjahren
Im Vergleich zu früher wiesen die Waren teilweise eine schlechtere Qualität auf. Die unbrauchbaren Waren wurden entsprechend aussortiert und dem fachgerechten Recycling zugeführt. Der zur Verfügung stehende Platz in den Hallen und auf dem Freigeländ des Thun-Expo Areals  wurde im Vergleich zu den Vorjahren etwas weniger durch die abgegebenen Gegenstände beansprucht. Wir gehen davon aus, dass der Verlust von Qualität und Quantität teilweise darauf zurückzuführen ist, dass gebrauchsfähige Waren vermehrt über beliebte Internet-Plattformen wie Ebay und Ricardo einen neuen Besitzer finden.

Besucheransturm am Holtag
Ziel der Bring- und Hol-Tage ist es, einen zusätzlichen Beitrag zur Abfallvermeidung und -verminderung in der Region Thun zu leisten. Mehrere Tausend Besucher nutzten am Samstag die Gelegenheit, kostenlos gebrauchte Konsumgüter zu beziehen. Wenige Minuten nach Einlass der Besucher fand ein Grossteil der sorgfältig bereitgestellten Gegenstände bereits einen neuen Besitzer. Wir schätzen, dass insgesamt rund 80 Prozent der bereitgestellten Waren abgeholt wurden. Das restliche Material wird resp. wurde bereits sachgerecht entsorgt.

Auskünfte an die Redaktionen:
·      Rolf  Bolz, Abfall- und Kompostberater, Tiefbauamt Thun,
       Tel. 033 225 84 08 oder 079 247 31 94
·      Kurt Zwahlen, Abfallbeauftragter, Tiefbauamt Thun, Tel. 033 225 83 42

Thun, 1. Juli 2009