Drei Gestalterinnen und Weihnachtsausstellung im "Ratatui" und "DAS Atelier"

Barbara Schär, Filzobjekte, Tonia Schmid, Porzellan und Brigit Staub, Strick-Design - diese drei Gestalterinnen stellen vom 12. November bis 3. Februar in Thun ihre handgearbeiteten Unikate und Kleinserien aus. Vernissage im Laden Ratatui ist am 12. November. Zugleich öffnet für drei Tage die Weihnachtsausstellung im dazugehörigen DAS Atelier.

Wiederum sind die Werke dreier professioneller Gestalterinnen im Verkaufsladen Ratatui des städtischen Fraueneinsatzprogrammes DAS Atelier in Thun zu sehen: Die Vernissage von Barbara Schär, Tonia Schmid und Brigit Staub findet am Donnerstag, 12. November im Laden Ratatui statt. Zugleich wird die alljährliche Weihnachtsausstellung eröffnet: DAS Atelier präsentiert und verkauft ebenfalls vielerlei handgefertigte Produkte zum Thema Weihnachten und Schenken. Freitag und Samstag (13. und 14. November) können Kundinnen und Kunden sich zudem in einem „weihnächtlichen Workshop“ eine kleine Überraschung gestalten.

Zu den drei Gestalterinnen:

Barbara Schär lebt und arbeitet in Steffisburg. Vor bald zehn Jahren hat Barbara Schär das Filzen entdeckt, seither ist sie von diesem alten Handwerk fasziniert. Um ihr Wissen über das Naturprodukt Wolle zu vertiefen, besuchte Barbara Schär den dreijährigen Filzlehrgang am Kurszentrum Ballenberg. Mit dem alten, ursprünglichen Handwerk entstehen neue Formen wie zum Beispiel „Zorrillo“, ein Fabelwesen mit Musikdose im Bauch. Um ein breiteres Publikum zu erreichen, zeigt Barbara Schär ihre Kleinserien und Unikate an verschiedenen Ausstellungen wie „Blickfang“ in Zürich oder an der Ornaris, einer Fachmesse für Neuheiten und Trends.

Tonia Schmid hat ihr Keramikatelier in Fribourg. Nachdem sie bei Eric Rhis, Les Emibois, die Keramiklehre absolviert hatte, baute sie sich ihr eigenes Atelier auf. Ihre Objekte sind hauptsächlich gedreht, engobiert oder glasiert. Tonia Schmid sagt: „Porzellanware ist fein und trotzdem robust", das heisst, z.B auch geschirrspülmaschinenfest und alltagstauglich. In ihrem Atelier in Fribourg entstehen witzige Produkte wie die „Salzbrause“, ein Salzstreuer mit dem Aussehen einer Giesskannenbrause. Schlichte Teeschalen laden zum Teetrinken ein, und Lichtkugeln bringen ein leuchtendes Licht in Räume.

Brigit Staub führt unter dem Label „Bisina Design“ in Rodersdorf ein Atelier für Strickdesign. Mit viel Fantasie und Wissen versteht sie das Zusammenstellen der Farben und der Muster, die dann auf der Fläche einen dreidimensionalen Charakter zeigen. Die Strickmuster entwirft Brigit Staub alle von Hand und knipst sie in die Lochkarte, die dann in die Handstrickmaschine eingeschoben wird. Ihre Schals, Pulswärmer und grossen Tücher entstehen aus hochwertigen Materialien wie Merinowolle oder Leinen. Ihre Produkte verkauft  Brigit Staub z.B. an der „in&out“ und an weiteren Ausstellungen in der ganzen Schweiz .

Vernissage und Weihnachtsausstellung

Öffentliche Vernissage zur Ausstellung: Donnerstag, 12. Nov., 17.00 bis 20.00 Uhr.

Weihnachtsausstellung:

Donnerstag, 12. Nov., 17.00 bis 20.00 Uhr

Freitag, 13. Nov. , 9.00 bis 17.00 Uhr

Samstag, 14. Nov., 10.00 bis 17.00 Uhr.

Ort: DAS Atelier/Laden Ratatui, Stockhornstrasse 18, Thun.

Ladenöffnungszeiten ausserhalb der Weihnachtsausstellung: Montag bis Freitag 8.30 bis 16.45 Uhr (Samstag  geschlossen).

 

Weitere Infos: www.thun.ch/dasatelier

 

Auskünfte an die Redaktionen:

UrsulaLeuenbergerDASAtelier,
Tel. 033 222 07 98

 

Thun, 10. November 2009

 

 

Bild 1: Strick-Objekt von Brigit Staub

 

 

Bild 2: Filz-Arbeit von Barbara Schaer

 

 

Bild 3: Pozellanware von Tonia Schmid

 

 

Bild 4: Adventskalender, gefertigt von den Frauen im DAS Atelier