Stadtbibliothek wird zur "persönlichen Bibliothek"

Die Stadtbibliothek Thun hat im Jahr 2009 mehrere neue Angebote eingeführt, so einen Blog und ein Diskussionsforum, in dem u.a. über gelesene Bücher diskutiert werden kann. Die geänderten Öffnungszeiten sowie die DVD-Rückgabebox haben sich bewährt. Zu den Neuerungen 2010 gehört die Värsli-Stunde für die Kleinsten.

Die Stadtbibliothek Thun blickt auf ein ausgeglichenes Jahr 2009 zurück. Mit 1'465 neuen Benutzern, 6'941 neu eingekauften Medien und 318'494 Ausleihen liegen die Zahlen in ähnlichen Dimensionen wie im Jahr zuvor. Die Anfang 2009 neu eingeführten Öffnungszeiten bewähren sich sehr: Die Warteschlangen vor der Ausleihtheke sind kürzer geworden, und die Kunden äussern sich positiv über die klaren und erweiterten Öffnungszeiten. Ebenso bewährt sich die DVD-Rückgabebox: Auf der Seite zur Frutigenstrasse hin wurde eine Klappe in der Gebäudewand eingelassen, um die Rückgabe von DVDs auch bei geschlossener Bibliothek zu ermöglichen. Dies wurde insbesondere wegen der kurzen Ausleihfrist von einer Woche und den höheren Mahngebühren als bei den anderen Medien (pro Tag und DVD 2 Franken) oft nachgefragt.

"Persönliche Bibliothek": Blogs, Tipps des Personals

Für das Jahr 2010 und auch längerfristig steht das Motto der "persönlichen Bibliothek" im Vordergrund. Dieser Leitgedanke wurde 2009 vorerst intern umgesetzt. Dieses Jahr soll er nun auch für die Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzer erlebbar werden.

Beispiele sind der neue Blog (siehe Kasten) und die Internetseite, auf welcher das Bibliothekspersonal kommentierte Surftipps abgibt. Jedoch sind auch die persönlicher Beratung am Ausleihschalter sowie massgeschneiderte Bibliotheksführungen (z.B. die Einführung jeden ersten Donnerstag im Monat und Klassenführungen nach Mass) ein Schwerpunkt. Neu im Angebot sind seit Februar Kurse zur Recherche im Online-Katalog und im Internet. Die Internetkurse finden jeden dritten Donnerstag im Monat auf Anmeldung statt. In diesen Kursen möchte die Bibliothek auf die Anliegen der Kursteilnehmer eingehen und dem steigenden Bedürfnis nach Orientierung in der Informationsflut entgegenkommen.

Neue Angebote: zum Beispiel die "Värslistunde"

Mit unterschiedlichen Anlässen für diverse Zielpublika möchte die Bibliothek den individuell unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht werden. So werden für die ganz Kleinen im Rahmen des Projektes Buchstart neu Värsli-Stunden angeboten. Eine erste Värslistunde fand am Mittwoch, 3. Februar, statt. Die nächste ist für Mittwoch, 7. April (10.15 Uhr) geplant. Für Kinder und Jugendliche werden betreute Workshops zum Buchzeichen-Basteln organisiert, zum ersten Mal im Rahmen des Ferienpasses. Für die erwachsenen Kunden werden öfters Autorenlesungen mit einem Bezug zum Kanton Bern angeboten.

Ein weiterer Höhepunkt für Jung und Alt wird sicher die Badi-Bibliothek sein: Während den Sommerferien wird ein Angebot von Ferienbüchern im "Strämu" von der Bibliothek angeboten. Es sollen insbesondere Kurzgeschichten, kürzere Romane, Novellen, Jugendbücher, Comics und Bilderbücher für Kinder im Angebot sein. Also alles Medien, die gut an einem Nachmittag im Strämu gelesen werden können.

Erste bloggende Stadtbibliothek der Schweiz ist Thun

Letztes Jahr führte die Stadtbibliothek Angebote ein, die nicht in den Ausleihstatistiken erscheinen: ein Blog sowie das Diskussionsforum für gelesene Bücher. Die Stadtbibliothek Thun ist in der Schweiz somit die erste öffentliche Stadtbibliothek, die ihren eigenen Blog betreibt. Auf der Internetseite wird auf diesen neuen Blog verwiesen. Der direkte Zugriff: http://sbt-thun.blogspot.com/. Im Blog werden lustige und spannende Begebenheiten aus dem Bibliotheksalltag erzählt, kleine Rezensionen zu ausgewählten Medien geschrieben und auf Veranstaltungen (nicht nur eigene) hingewiesen - eben ein modernes Tagebuch.

Internet wird schon seit längerer Zeit als Konkurrenz zur Bibliothek genannt. In Thun möchte die Bibliothek das Internet als Ergänzung zum Bestand ansehen. Seit längerer Zeit ist auf www.thun.ch/stadtbibliothek der Bibliothekskatalog über Internet zugänglich. In diesem kann bequem von Zuhause aus auf über 60'000 Medien zugegriffen werden. Über das Benutzerkonto können Medien vorbestellt und verlängert werden. Medienwünsche können über das Online-Formular angebracht werden.

Die Bibliothek im Internet

www.thun.ch/stadtbibliothek : allgemeine Internetseite. Das Jahresprogramm ist unter "Events" zu finden.

http://sbt-thun.blogspot.com/ : Blog mit diversen Beiträgen zum Bibliotheksalltag der Stadtbibliothek Thun.

Nächste Veranstaltungen

Februar

16. Die Bibliothek zum Kaffee : 9 - 10 Uhr

18. Die Bibliothek im Internet (Kurs Internet-Recherche, nach Anmeldung) : 19 Uhr

März

3. Schnuppernachmittag Informations- und Dokumentationsfachleute: ganztags, nach Anmeldung

4. Die Bibliothek am Donnerstag: öffentliche Führung : 19 Uhr

7. Die Bibliothek am Sonntag (Abstimmungssonntag): 10 - 12 Uhr

10. Lesung: Christine Brand liest aus "Todesstrich": 20 Uhr

18. Die Bibliothek im Internet (Kurs Internet-Recherche): 19 Uhr

25. Schnuppernachmittag Informations- und Dokumentationsfachleute: ganztags, nach Anmeldung

April

7. Värsle u gschichtle mit de Chliinschte, Buchstart : 10.15-10.45 Uhr

8. Die Bibliothek am Donnerstag: öffentliche Führung: 19 Uhr

16. Die Bibliothek über Mittag : 12 Uhr

Die Bibliothek im Internet (Kurs Internet-Recherche, nach Anmeldung): 19h

23. Weltbuchtag : ganztags

Auskünfte an die Redaktionen:

Helen Schärer, Stadtbibliothek Thun, Tel. 031 225 85 01, ab 10.00 Uhr

 

Thun, 16. Februar 2010