Jugend-Disco: Umfrage zu Ausgangsbedürfnissen

Wo gehen Jugendliche in Thun in den Ausgang? Was fehlt ihnen diesbezüglich, und wo würden sie sich engagieren? Was würden sie gegen Lärm und Vandalismus unternehmen? Diese Fragen stellen Studierende der Sozialpädagogik Jugendlichen an der zweiten "Jugend-Disco Thun" am kommenden Samstag im Kirchgemeindehaus Thun. Veranstalterin ist die Jugendkonferenz Berner Oberland (Jukon). Eine Auswertung soll bis Juni vorliegen.

"Thun tanzt" lautet das Motto der zweiten "Jugend-Disco Thun", die kommenden Samstagabend, 27. März im Kirchgemeindehaus Thun angesagt ist. Veranstalter sind Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter von Thun, Steffisburg, Heimberg und Hilterfingen, eine Untergruppe der Jugendkonferenz Berner Oberland (Jukon). Die erste "Jugend-Disco Thun" im Oktober 2009 war mit rund 200 Jugendlichen sehr gut besucht, so dass nun eine Zweitauflage organisiert wurde. Diesmal mit einer Besonderheit: Studierende der Höheren Fachschule Sozialpädagogik in Bern (BFF) wollen die Ausgangssituation von 14- bis 18-Jährigen in Thun untersuchen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Deshalb werden sie am Anlass "Thun tanzt" eine Umfrage bei den Jugendlichen durchführen. Das Vorgehen ist mit der Stadt Thun - mit der Jugendarbeit beim Amt für Bildung und Sport sowie mit der Abteilung Sicherheit - abgesprochen.

Diese Fragen werden gestellt:

1. Wo gehst du in Thun in den Ausgang?

2. Was für ein Ausgangsangebot würdest du schaffen, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

3. Bist du bereit bei einem Angebot aktiv mitzuhelfen? Wenn ja, in welcher Form?

4. Viele Anwohner der Stadt Thun beschweren sich über Lärm, Vandalismus, Abfall, Erbrochenes und Urin auf der Strasse. Wie würdest du dagegen vorgehen?

5. Würdest du dich über weitere solche Partys freuen?

Etwa im Juni werden die Ergebnisse und die Auswertung der Befragung vorliegen. Über Folgerungen und allfällige Massnahmen werden die beteiligten Gemeinden und die Arbeitsgruppe Jukon zu gegebener Zeit orientieren.

Auch eine Kommunikationsplattform

Den Anstoss zu "Thun tanzt" gab die Schliessung der zahlreichen Ausgehlokale im Thuner Selve-Areal, bevor dessen Neuüberbauung begann. Als die Reformierte Kirchgemeinde Thun-Stadt der Arbeitsgruppe Jukon den grossen Saal im Kirchgemeindehaus Frutigenstrasse für Jugendprojekte anbot, eröffneten sich neue Möglichkeiten. Ziel der Jugend-Disco ist es, den Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren am Samstagabend eine professionell durchgeführte Ausgangsmöglichkeit und zugleich eine Kommunikationsplattform - auch für die Fachstellen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - aufzubauen. Alkoholische Getränke werden selbstverständlich nicht angeboten. Gegenüber der Jugend-Disco 2009 gibt es noch kleine Änderungen: Es sind keine Show-Einlagen mehr vorgesehen, und Essen wird nicht verkauft. Diese Änderungen erfolgten aufgrund einer Auswertung des Anlasses durch eine Praktikantin der Mädchenarbeit Thun.

"Thun tanzt"

Jugend-Disco am Samstag, 27. März 2010, 19.00 bis 23.00 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus, Frutigenstrasse 22, Thun. DJ's P-Jay, Cash Dispenser. Eintritt Fr. 5.-

Auskünfte an die Redaktionen:

Gerhard Krebs, Kinder- und Jugendarbeit Lerchenfeld KJAL, Thun, Tel. 079 701 75 20 oder 033 221 80 47

Thun, 25. März 2010