Simon Schweizer, SVP, und Manfred Locher, EDU, rücken in Stadtrat nach

Simon Schweizer, SVP, rückt für Gemeinderat Roman Gimmel in den Stadtrat nach

Für den in den Thuner Gemeinderat nachrückenden Roman Gimmel, SVP, nimmt Simon Schweizer im Stadtrat Einsitz. Er folgt gemäss den Ergebnissen der Gemeindewahlen vom 28. November als Ersatzkandidat mit der nächsthöchsten Stimmenzahl auf der SVP-Stadtratsliste. Der Historiker und Instruktor Simon Schweizer hatte genau gleich viele Stimmen erreicht wie Parteikollege Reto Schertenleib, nämlich 5290. Die beiden einigten sich jedoch darauf, dass Simon Schweizer zuerst in den Stadtrat nachrücken wird, und bestätigten dies gegenüber der Stadtkanzlei schriftlich. Roman Gimmel ersetzt im Gemeinderat Carlo Kilchherr, der sich am 8. Dezember zurück zog und das Amt nicht antreten wird.

 

Simon Schweizer, SVP, rückt in den Stadtrat nach.

 

Manfred Locher, EDU, ersetzt im Stadtrat den weg ziehenden Markus Bieri

Der anlässlich der Thuner Gemeindewahlen vom 28. November in den Stadtrat gewählte Markus Bieri, EDU, bisher, hat seine Demission eingereicht, da er von Thun weg ziehen wird. Für ihn rückt gemäss den Wahlergebnissen Manfred Locher, Sekundarlehrer, ins Stadtparlament nach. Bieri gehörte dem Rat seit Anfang 2009 an.

 

 Manfred Locher, EDU, rückt ebenfalls in das Thuner Stadtparlament nach.

Auskünfte an die Redaktionen

Remo Berlinger, Vizestadtschreiber, Tel. 033 225 82 17

 

Thun, 16. Dezember 2010