Gemeinderat plant Kreisel auf Kreuzung Pfandern- / Buchholzstrasse

Mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen ist das Einmünden von der Buchholzstrasse in die Pfandernstrasse im Thuner Buchholz-Quartier schwieriger geworden und stellt zunehmend höhere Anforderungen an alle Verkehrsteilnehmenden. Verkehrsfluss und Sicherheit sollen deshalb mit einem Kreisel verbessert werden. Der Thuner Gemeinderat lässt nun ein Projekt ausarbeiten und hat dafür 29'500 Franken bewilligt. Auf der Pfandernstrasse, die als Zubringer vom Gwatt an der Gemeindegrenze zu Spiez zum Autobahnanschluss Thun-Süd führt, verkehren täglich über 10'000 Fahrzeuge. Sowohl der Gwatt-Schoren-Buchholz-Leist wie auch der Neufeld-Leist haben eine Verbesserung der Situation auf der Kreuzung verlangt. Das Projekt soll etwa Ende Jahr vorliegen. Nach der Bewilligung eines Baukredites durch den Stadtrat, der Projektauflage und den Bauarbeiten könnte der neue Kreisel frühestens 2014 fertig gestellt sein.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen

·       Bernhard Stucki, Leiter Planung / Neubau, Tiefbauamt,
Tel. 033 225 83 73

 

Thun, 5. April 2011