Wohnüberbauung "Bel-Air" am Hang über dem Spital: Planung liegt auf

54 Wohnungen am Hang über dem Spital Thun: Dies sieht eine Überbauungsordnung vor, die ab 2. Februar während eines Monats öffentlich aufliegt. Das etwas über 12'000 Quadratmeter grosse Areal war für eine Spitalerweiterung vorgesehen, wurde aber mangels Bedarf der Wohnzone zugewiesen. Eine private Bauherrengemeinschaft erwarb das Land vom damaligen Spitalverband und will hier nun die Überbauung "Bel-Air" realisieren.

An dem fast genau nach Westen ausgerichteten Hang beim Spital Thun wurde bis zum Jahr 2000 die Überbauung "Hübeli" realisiert. Nun steht die Nutzung der östlich des Spitals gelegenen, noch freien Hangfläche bevor: Die Grob-Planung bzw. Überbauungsordnung "Spital Ost" liegt vom 2. Februar bis 5. März öffentlich auf (siehe Kasten). Das Modell für die unter dem Namen "Bel-Air" geplante Überbauung zeigt acht zweistöckige Gebäude mit Attikageschossen, in denen insgesamt 54 Wohnungen angeboten werden können. 38 davon dürften über 120 Quadratmeter Bruttogeschossfläche aufweisen, die übrigen 16 werden etwas kleiner sein. Die Hauptzufahrt wird von unten her erfolgen, aber auch von oben wird eine Zufahrt möglich sein. Die notwendigen Parkplätze  für die Wohnungen sind in einer unterirdischen Einstellhalle vorgesehen. Etwa 110 bis 160 Menschen werden künftig in der Siedlung "Bel-Air" leben.

Die 12'140 Quadratmeter grosse Landfläche liegt in einer Zone mit Planungspflicht (ZPP), die der Bauherrschaft präzise Auflagen zur Gestaltung macht. Was nun aufliegt, ist noch kein Bauprojekt, sondern eine Überbauungsordnung, aus der die Anordnung und das ungefähre Aussehen der künftigen Siedlung hervorgehen. Mit der Inkraftsetzung des neuen Thuner Zonenplans im Jahr 2002 wurde das Areal, das urspünglich für eine Spitalerweiterung vorgesehen war, von der Zone für öffentliche Nutzungen in eine Wohnzone bzw. in eine ZPP umgezont. Für einen Ausbau des Spitals wird es auch längerfristig nicht mehr benötigt. Im Sinne der Wohnstrategie der Stadt Thun wird damit ein wichtiges Teilgebiet an guter Lage für attraktives Wohnen vorbereitet.

2005 erwarb die private Bauherrengemeinschaft Bel-Air das Land vom Spitalverband Thun. Im Rahmen einer Vereinbarung mit der Bauherrengemeinschaft Bel-Air und unter Beizug von externen Gutachtern wurde schliesslich die aktuelle Überbauungsordnung erarbeitet.

Falls keine Einsprachen erfolgen und der Terminplan eingehalten werden kann, wird voraussichtlich im März 2007 das Bauprojekt öffentlich aufgelegt. Danach könnten die Bauarbeiten ab September 2007 erfolgen und die Überbauung Bel-Air etwa ab Sommer 2009 von den ersten Bewohnern bezogen werden.

Auflage an der Industriestrasse 2

Die Überbauungsordnung, der Bericht des Gutachterverfahrens sowie das Richtprojekt können während der Auflagezeit im Erdgeschoss der Stadtverwaltung Thun, Industriestrasse 2, 3600 Thun, von Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr (Freitag nur bis 16.00 Uhr) eingesehen werden.

Allfällige Einsprachen zur Überbauungsordnung können bis spätestens Montag, 5. März 2007 schriftlich und begründet an den Gemeinderat der Stadt Thun, Stadtkanzlei, Rathaus, 3600 Thun eingereicht werden.

Auskünfte an die Redaktionen:

  • Ursula Haller, Gemeinderätin, Vorsteherin der Direktion Bildung und Entwicklung, Tel. 033 225 83 93
  • Thomas Judt, Projektleiter, Planungsamt,
    Tel. 033 225 83 78
  • Bauherrengemeinschaft Bel-Air, Viktor Burri, Tel. 033 225 20 20

Thun, 31. Januar 2007