"Apart"-Werkstatt schliesst Ende September - Räumungsverkauf

Die "Apart"-Werkstatt auf dem Gelände des Gwattzentrums in Thun stellt ihren Betrieb per Ende September 2012 ein. Noch bis Freitag, 28. September findet ein Räumungsverkauf statt, an dem diverse Dekorations- und Gebrauchsgegenstände - von Glassternen über Holzschalen bis zu Figuren und Vasen - zu vergünstigten Preisen erworben werden können. Bereits ausverkauft sind die bunten Windräder, mit denen das städtische Arbeitsintegrationsprogramm bekannt geworden ist. Seit längerer Zeit hatte sich gezeigt, dass die Zahl an interessierten und geeigneten Sozialhilfeklienten und -Klientinnen für einen Einsatz im 1998 eröffneten "apart" rückläufig war. Mit ein Grund der Schliessung ist zudem die geplante Sanierung des Gwattzentrums und die Kündigung des Mietvertrages mit der Stadt durch die Schönberg Gunten AG, die das Restaurant und das Hotel Gwattzentrum erworben hat und bis Frühjahr 2014 sanieren will. Den beiden Co-Leitern von "Apart" musste gekündigt werden. In einem der fünf andern städtischen Arbeitsintegrationsprogramme weiter geführt werden die zwölf Arbeitsplätze für ausgesteuerte Langzeitarbeitslose.

 

Insgesamt bietet die Stadt Thun gegenwärtig 140 langzeitarbeitslosen Männern und Frauen eine Beschäftigung. Die aktuellen Arbeitsintegrationsangebote der Stadt Thun sind die Bauteilbörse, DAS Atelier, die Einsatzzentrale Allmendingen, das Nähatelier sous-sol und die Velostation.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Gemeinderat Peter Siegenthaler, Vorsteher der Direktion Sicherheit und Soziales, Tel. 033 225 84 93

 

Thun, 18. September 2012