Bahnhofbuffet: Gemeinderat setzt sich bei SBB für Wiedereröffnung ein

Dass das Bahnhofbuffet und das Expressbuffet Thun seit dem 9. Dezember 2013 geschlossen sind, beschäftigt auch den Thuner Gemeinderat. „Der Gemeinderat nimmt mit einer gewissen Beunruhigung zur Kenntnis, dass die Zukunft des Bahnhofbuffets weiterhin offen ist“, fasst Stadtpräsident Raphael Lanz die Haltung der Stadtregierung zusammen. In einem Brief an die Eigentümerin der Liegenschaften, die SBB Immobilien, wünscht der Gemeinderat deshalb, das weitere Vorgehen an einem Treffen zu besprechen. Es soll möglichst rasch geklärt werden, wie es weiter gehen wird. „Das Bahnhofbuffet kann nicht mit andern Restaurantbetrieben in Thun verglichen werden“, so der Stadtpräsident. „Der Bahnhof einer Stadt von der Grösse Thuns ist ein zentraler Abfahrts-, Ankunfts- und Umsteigeort. Viele Leute warten hier auf Anschlüsse oder darauf, abgeholt zu werden. Ein gut funktionierender Restaurationsbetrieb bringt in einem solchen Bahnhof eine nicht zu unterschätzende Dienstleistungsqualität für die Bahnkundinnen und -kunden.“

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Stadtpräsident Raphael Lanz, Tel. 033 225 82 15

 

 

Thun, 10. Februar 2014