Stadtbibliothek: Trainings im Umgang mit e-Book-Reader

Eigentlich ist das Herunterladen von digitalen Büchern und Hörbüchern auf einen e-Book-Reader ganz einfach, und doch braucht es eine gewisse Übung. Deshalb organisiert die Stadtbibliothek Thun zwischen Oktober und Dezember vorerst drei Trainingsanlässe unter dem Motto „Treffpunkt digitale Bibliothek“. Hier werden unentgeltlich direkte Hilfe, Tipps und Tricks vermittelt.

 

Seit Sommer 2013 bietet die Stadtbibliothek Thun zusätzlich zum physischen Bestand von 61'000 Medien auch digitale Medien an. Bei der Digitalen Bibliothek Bern können Bibliothekskundinnen und -kunden in einem Angebot von über 7‘000 digitalen Büchern und 1‘100 digitalen Hörbüchern auswählen. Es können gleichzeitig sieben Medien heruntergeladen werden. Diese sind für zwei Wochen fest ausgeliehen und werden nach Ablauf der Ausleihzeit automatisch gelöscht.

 

Eigentlich ist es ja ganz einfach: Internet öffnen, auf www.dibibe.ch das gewünschte Dokument auswählen, auf den e-Book-Reader herunterladen, lesen oder hören. Gerade beim ersten Mal ist es jedoch oft nicht so einfach: die verschiedenen Varianten der geeigneten Geräte, das Installieren der benötigten Programme, das Herunterladen auf das gewünschte mobile Gerät … Bei all diesen Vorgängen sind in der Praxis viele Fragen offen: Wie wird eine Adobe ID eingerichtet? Wie werden die Onleihe App und der Bluefire Reader installiert? Wieso braucht es einen Kopierschutz? Was heisst DRM?

 

Die Stadtbibliothek Thun möchte in diesen Fragen die nötige Kompetenz und Sicherheit vermitteln. Mit dem neuen Angebot  „Treffpunkt digitale Bibliothek“ wird das Team der Stadtbibliothek ab Oktober ihrer Kundschaft fundierte Praxisinformation vermitteln. Der Treffpunkt findet ab 9. Oktober bis Ende Jahr vorerst drei Mal statt – siehe Kasten.

 

Fundierte Tricks und Tipps von Profis

Geschulte Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek demonstrieren an den von den Kunden mitgebrachten Geräten, wie ein eBook-Reader für die Onleihe eingerichtet werden kann. Während der Sprechstunde werden die technischen Grundlagen, die verschiedenen Lesegeräte und die verschiedenen eBook-Formate anschaulich illustriert. Auch der Ausleihvorgang selber wird demonstriert und geübt. Anschliessend steht dem Lesegenuss auf Computer, Reader, Tablet oder Smartphone nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

Verbund BeoBiblioPass

Dank dem BeoBiblioPass ist der Zugang zur Digitalen Bibliothek Bern auch für Kundinnen und Kunden der Gemeindebibliotheken Hilterfingen, Uetendorf, Thierachern und Sigriswil möglich.

 

 

„Treffpunkt digitale Bibliothek“ 2014

 

Jeweils am zweiten Donnerstag im Monat, 14.00-15.00 Uhr:

09. Oktober

13. November

11. Dezember

Anmeldung per E-Mail an stadtbibliothektest@thun.ch oder persönlich in der Bibliothek mit folgenden Angaben: Name, Nummer der Bibliothekskarte, Angabe welches Lesegerät/Player benutzt wird und ob Erfahrung mit der Nutzung von www.dibibe.ch vorhanden ist.

 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Nachfrage wird das Angebot im Jahr 2015 weitergeführt.

 

Allgemeine Einführungen in die Stadtbibliothek Thun 2014

Am ersten Donnerstag im Monat, 19.00-19.30 Uhr:

2. Oktober

6. November

4. Dezember

Keine Anmeldung notwendig.

 

Tipps und Tricks für den Online-Katalog 2014

Am dritten Donnerstag im Monat, 19.00-19.30 Uhr:

16. Oktober

20. November

18. Dezember

Keine Anmeldung notwendig.

 

Auskünfte an die Redaktionen

 

·       Jeanne Froidevaux, Leiterin Stadtbibliothek, Tel. 033 225 85 07

 

Thun, 1. Oktober 2014