Kulturabteilung schreibt Förderpreise und Stipendien für Kunstschaffende aus

Jedes Jahr schreibt die Kulturabteilung der Stadt Thun Förderpreise und Stipendien für Kunstschaffende aus. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler aus Thun und den Gemeinden der Regionalen Kulturkonferenz.

Die Ausschreibungen für Kunst- und Kulturschaffende aus der Region Thun erfolgen üblicherweise alle zum selben Zeitpunkt. Zu vergeben sind:

  • der Thuner Kulturförderpreis,
  • ein Stipendium für ein Künstleratelier in Kairo,
  • Beiträge an monografische Publikationen und Werkkataloge im Bereich bildende Kunst.

Die aktuellen Ausschreibungen der Kulturabteilung der Stadt Thun im Einzelnen:

 

 

Thuner Kulturförderpreis 2015

 

Jährlich stiftet der Gemeindeverband Thuner Amtsanzeiger die Preissumme von insgesamt 20‘000 Franken für den Thuner Kulturförderpreis. Das Preisgeld soll explizit für Aus- oder Weiterbildung, ein Berufspraktikum, einen Studienaufenthalt im Ausland oder für die Produktion eines Albums eingesetzt werden. Die Anmeldung steht Bands und Künstler/-innen aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) bis zum vollendeten 40. Lebensjahr offen. Die Bewerber/-innen müssen in Thun oder in einer Gemeinde der Regionalen Kulturkonferenz Thun aufgewachsen oder dort seit mindestens zwei Jahren wohnhaft sein.

 

Durch eine von der Kulturkommission eingesetzte Jury unter dem Vorsitz des Vorstehers der Direktion Bildung Sport Kultur, Roman Gimmel, werden die Eingaben beurteilt und ein/e oder mehrere Preisträger/-innen bestimmt. Der Juryentscheid wird den ausgewählten Kulturschaffenden bis Ende Juli mitgeteilt.

 

An der jährlich durch die Kulturabteilung der Stadt Thun organisierten öffentlichen Kulturpreisverleihung werden die Preisträger/-innen des Thuner Kulturförderpreises sowie die Gewinner/-innen der Kulturpreise geehrt. Die diesjährige Feier findet am Donnerstag, 5. November 2015 im KKThun statt.

 

Anmeldung

Das Dossier mit dem Vermerk „Thuner Kulturförderpreis“ muss folgende Unterlagen beinhalten:

  • -       Anmeldeformular (Download auf www.thun.ch/foerderpreis )

  • -       Lebenslauf

  • -       eine übersichtliche Dokumentation über das bisherige künstlerische Schaffen

  • -        ein Begleitbrief mit Angaben zum Verwendungszweck des Preisgeldes

 

Anmeldeschluss ist der 1. Mai 2015 (Datum des Poststempels).

 

 

Stipendium Künstleratelier in Kairo

 

Die Städtekonferenz Kultur (SKK) (www.skk-cvc.ch) der auch die Stadt Thun angehört, führt drei Künstlerateliers in Kairo. Alle paar Jahre haben Kunstschaffende aus Thun und der Region die Möglichkeit, sich für einen sechsmonatigen Aufenthalt in der ägyptischen Metropole zu bewerben. Die Künstlerateliers sind auf der Jakobsinsel im Nil, gegenüber von Alt-Kairo gelegen.

 

Die Stadt Thun schreibt nun dieses Stipendium für die Zeit vom 2. Februar bis 30. Juli 2016 aus. Zur gleichen Zeit werden Kunst- oder Kulturschaffende aus Vevey und St. Gallen in den Ateliers weilen. Die SKK stellt das Atelier zur Verfügung, pro Monat werden 1‘500 Franken an die Lebenshaltungskosten bezahlt.Teilnahmeberechtigt sind Kulturschaffende aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) sowie Kulturvermittler/-innen und Kunstkritiker/-innen aus einer der 37 Gemeinden der regionalen Kulturkonferenz Thun (RKK) oder Bewerber/-innen, die einen engen Bezug zu Thun aufzeigen können.

 

Anmeldung

Das Dossier mit dem Vermerk „Künstleratelier Kairo“ muss folgende Unterlagen beinhalten:

  • -    Anmeldeformular (Download auf www.thun.ch/kairo)

  • -       Lebenslauf

  • -       eine übersichtliche Dokumentation über das bisherige künstlerische Schaffen

-          eine Beschreibung des künstlerischen Vorhabens für diese sechs Monate sowie die Zusicherung, dass das Atelier in der angegebenen Zeit ständig bewohnt wird und nach Ablauf des Aufenthaltes ein Kurzbericht zuhanden der Stadt Thun und der SKK erstattet wird.

 

Eine ausführliche Dokumentation über die Künstlerateliers in Kairo und der Belegungsplan sind zu finden auf www.skk-cvc.ch unter "Auslandateliers".

 

Anmeldeschluss ist der 1. Mai 2015 (Datum des Poststempels).

 

 

Beiträge für bildende Kunst

 

Ebenfalls einmal pro Jahr schreibt die Stadt Thun Gesuche für monografische Publikationen und Werkkataloge im Bereich bildende Kunst öffentlich aus. In der Spezialfinanzierung für kulturelle Zwecke sind dafür jährlich 5'000 Franken reserviert. Beiträge an Projekte werden vergeben, wenn der thematische, geografische oder personelle Bezug zur Stadt Thun nachgewiesen ist. Eine Unterstützung ist abhängig von der Bedeutung und Qualität des Projekts. Alle Eingaben werden der Kommission für bildende Kunst zur fachlichen Stellungnahme vorgelegt. Bewerber/-innen werden bis Ende September über den definitiven Entscheid orientiert.

 

Anmeldung

Das Dossier mit dem Vermerk "Monografische Publikationen" muss folgende Unterlagen beinhalten:

  • -       Deckblatt „Gesuchsformular Kulturförderung“

  • -       Gesuchsformular "Monografien und Werkkataloge“ (Download auf www.thun.ch/kultur)

  • -       Detaillierter Projektbeschrieb (inkl. Motivation, Zielsetzung)

  • -       Namen und Angaben/Biografie der beteiligten Personen

  • -       Kleine Dokumentation über bisheriges Schaffen

  • -       Pressespiegel (von bisherigen Projekten)

 

Alle Unterlagen sind in 13-facher Ausführung (1 Original plus 12 Kopien) einzureichen.

 

Anmeldeschluss ist der 7. August 2015 (Datum des Poststempels).

 

 

Adresse

Die Bewerbungen sowohl für den Kulturförderpreis, das Atelierstipendium in Kairo, wie auch für die Beiträge an monografische Publikationen und Werkkataloge sind schriftlich bei der Kulturabteilung Stadt Thun, Rathaus, Postfach 145, 3602 Thun einzureichen.

 

 

Veranstaltungskalender: Neuer Eingabetermin

In Zusammenarbeit mit Volkswirtschaft Berner Oberland bietet die Stadt Thun unter www.thun.ch/veranstaltungen eine Plattform, auf der alle Informationen zu kulturellen Anlässen, die im Berner Oberland und in Thun stattfinden, abgerufen werden können. Veranstalter und Kunstschaffende haben hier die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen selber zu verfassen. Bei frühzeitiger Anmeldung werden Anlässe in der Stadt Thun zudem in der gedruckten Version des monatlichen Thuner Veranstaltungskalenders publiziert.

 

Dieser monatliche Eingabetermin für den Veranstaltungskalender wird nun angepasst: vom bisher 10. auf neu den 5. Kalendertag des Vormonats. Weitere Auskünfte zur Eingabe und Aufschaltung im Thuner Veranstaltungskalender erteilt Jürg Kobel, Kulturabteilung der Stadt Thun, 033 225 84 35 oder juerg.kobeltest@thun.ch.

Auskünfte an die Redaktionen:

·         Gemeinderat Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bildung Sport Kultur, Tel. 077 405 48 18

·         Marianne Flubacher, Leiterin Kulturabteilung,
Tel. 033 225 85 88

Thun, 10. Februar 2015