Drei Gärtnerinnen aus Gabrovo arbeiten bei Stadtgrün

Know-how-Transfer im Rahmen der Städtepartnerschaft von Thun mit der Stadt Gabrovo: Heute Mittwoch sind drei Stadtgärtnerinnen aus der bulgarischen Partnerstadt in Thun eingetroffen. In den nächsten zwei Wochen werden sie zusammen mit den städtischen Angestellten von Stadtgrün Thun den Blumenschmuck pflegen. Zwei weitere Gruppen werden im August und September Praktika zur Baumpflege und zum Anlagenunterhalt absolvieren.

 

„Floral City“ heisst das Projekt der Städtepartnerschaft zwischen Thun und Gabrovo, das am Dienstag mit der Ankunft von drei bulgarischen Stadtgärtnerinnen in Thun angelaufen ist: Nadezhda Mihaylova, Nina Gencheva und Hristina Plamenova werden sich mit den Gärtnern von Stadtgrün Thun während zwei Wochen um die Pflege des Blumenschuckes und des Wechselflors kümmern. Sie werden – in Arbeitskleidern des städtischen Tiefbauamtes – voll in den Arbeitsalltag von Stadtgrün Thun integriert. „Ein Projekt des Know-how-Transfers, der in unserer Städtepartnerschaft einen neuen Schwerpunkt darstellt“, erläutert Jasmina Stalder, Beauftragte der Städtepartnerschaft in Thun. Im August und September werden zwei weitere Dreiergruppen Gelegenheit erhalten, in Thun Unterhalts- und Pflegetechniken zu erlernen: Die erste Gruppe wird sich der Baumpflege widmen, die zweite dem Unterhalt von Rasenflächen und Anlagen. Vorausgegangen sind Ende letzten Jahres und im vergangenen April gegenseitige Besuche der Leitungsteams der beiden Stadtgärtnereien. Sie bereiteten die nun angelaufenen Praktika vor.

 

Die Stadt Gabrovo in Mittelbulgarien zählt heute 60‘000 Einwohnerinnen und Einwohner. Eine Stadtgärtnerei gab es bisher nicht – die Pflege der Grünflächen und Anlagen erfolgte bis Ende letzten Jahres durch Privatfirmen. Für das noch bis April 2017 laufende Projekt Floral City sind 290‘000 Franken budgetiert, wovon 85 Prozent durch den Partnerschaftsfonds des Bundes finanziert werden. Die restlichen Kosten werden hälftig durch Thun und Gabrovo getragen. Die Stadt Gabrovo leitet das Projekt und trägt auch die gesamten Lohnkosten für die insgesamt 20 Angestellten ihrer Stadtgärtnerei.

  

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Jasmina Stalder, Beauftragte Städtepartnerschaft Thun-Gabrovo in Thun, Tel. 079 610 00 65
  • Daniel Rychener, Stadtingenieur Stv., Tel. 033 225 83 74 – ab 14.30 Uhr.

 

 

Thun, 15. Juli 2015

Die drei Stadtgärtnerinnen aus Gabrovo, die seit Mittwoch dieser Woche bei Stadtgrün Thun ein Praktikum absolvieren – von links: Nina Gencheva, Nadezhda Mihaylova und Hristina Plamenova.