Bahnhofstrasse wird in nächsten zwei Wochen repariert

Die Bahnhofstrasse in Thun weist im Bereich zwischen Maulbeerkreisel und Bahnhofplatz rasch fortschreitende Belagsschäden auf. Diese werden in den nächsten zwei Wochen behoben. Die Durchfahrt ist in beide Richtungen erschwert, aber gewährleistet.

 

Der Belag der Thuner Bahnhofstrasse, der im Jahr 2005 zusammen mit dem Bahnhofplatz erneuert wurde, weist infolge starker Belastungen sowie der unterschiedlichen Materialeigenschaften von Beton und Belag Schäden entlang den Fugen auf. Da sich diese in den letzten zwei Jahren rasch ausbreiteten, soll der Abschnitt ab kommenden Montag, 20. Juli während zwei Wochen so weit nötig saniert werden. Das Tiefbauamt der Stadt Thun hat diesen Zeitraum gewählt, da das Verkehrsaufkommen während der Sommerferien jeweils geringer ist.

 

Erste Woche: Arbeit an Fahrspur Richtung Bahnhof

Während der ersten Woche werden in einem ersten Schritt der Belag sowie Teile des Unterbaus in Fahrtrichtung Bahnhof ersetzt. Anschliessend wird der Belag der Bus- und Velofahrspur Richtung Maulbeerkreisel ersetzt. Da die Belagsarbeiten witterungsabhängig sind, bleiben zeitliche Verschiebungen vorbehalten.

 

Durchgehend zweispurige Verkehrsführung

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr zu Lasten der Busspur durchgehend zweispurig geführt. Die beidseitigen Trottoirbereiche sind nicht eingeschränkt und bleiben während der Arbeiten durchgehend begehbar.

 

Die Massnahme kostet etwa 300‘000 Franken und wird über den baulichen Unterhalt finanziert.

 

Das Tiefbauamt der Stadt Thun hofft auf Verständnis der Bevölkerung für die Beeinträchtigungen, die mit diesen zwingend notwendigen Arbeiten verbunden sind.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

·         Oliver Studer, Leiter Planung/Neubau, Tiefbauamt,
Tel. 033 225 89 17 oder 079 709 11 74 (bis Freitag, 17. Juli)

·         Stefan Fankhauser, Projektleiter Planung/Neubau,
Tel. 033 83 40

 

 

Thun, 16. Juli 2015