Solarkataster informiert online über Potenzial von Dächern

Die Stadt Thun lanciert zusammen mit der Energie Thun AG den Solarkataster Thun. Dieser zeigt online auf dem Geoportal ThunGIS auf, ob und wie gut sich bestimmte Dachflächen zur Nutzung der Sonnenenergie nutzen lassen.

 

„Eignet sich das Dach meiner Liegenschaft zur Nutzung von Sonnenenergie? Unter welchen Bedingungen?“ Solche Fragen können ab sofort dank dem neuen Online-Solarkataster Thun beantwortet werden. Der Solarkataster gibt Auskunft über die Eignung von Dächern für die Nutzung der Sonnenenergie im Gebiet der Stadt Thun. Die neue Webapplikation ist als Thema im geografischen Informationssystem ThunGIS nutzbar (siehe Kasten). Mit ein paar Klicks können spezifische, auf ein bestimmtes Gebäude bezogene Abfragen und Ausdrucke erstellt werden. Sie geben insbesondere Auskunft zur Sonneneinstrahlung und zum möglichen elektrischen Ertrag der ausgewählten Dachfläche. Dies erlaubt eine erste Einschätzung, welche Dächer in Frage kommen und wo sich eine genauere Abklärung durch Fachleute lohnt. Der Solarkataster gibt auch Hinweise, welche Solaranlagen ohne Baubewilligung erstellt werden können und wo, zum Beispiel wegen Schutzzonen und -objekten, eine Baubewilligung erforderlich ist. In den Ausdrucken des Solarkatasters wird auf die kantonalen Richtlinien verwiesen, die beim Bau aller Art von Solaranlagen einzuhalten sind und die eine gute Gestaltung gewährleisten sollen. Eine Besonderheit im Solarkataster Thun sind die diversen Hinweise zu den allenfalls erforderlichen Bewilligungen.

 

Rasche Vorabklärung, danach Beratung

Die neue Webapplikation ist auch eine Dienstleistung für Gebäudeeigentümer, Architektinnen und Architekten sowie Planende. Die Informationen ermöglichen etwa bei Sanierungsprojekten eine erste, rasche Vorabklärung. Zum weiteren Vorgehen berät die Regionale Energieberatung Thun Oberland-West (siehe Kasten).

 

Gemeinsames Projekt mit vielfältigem Nutzen

Der Solarkataster Thun ist ein gemeinsames Projekt der Energie Thun AG, der Stadt Thun und der Regionalen Energieberatung Thun Oberland-West. Die Energie Thun AG nutzt den Solarkataster insbesondere für ihre Netzplanung. „Die Energiestadt Thun erhält ein aktuelles Hilfsmittel zur Prüfung der Baubewilligungserfordernis von Solaranlagen“, hält Gemeinderätin Marianne Dumermuth, Vorsteherin der Direktion Stadtentwicklung, fest. „Wir erhoffen uns zusätzliche Impulse für die vermehrte Nutzung der Sonnenenergie und für eine gute Gestaltung der Solaranlagen.“

 

Solarkataster kann auf Region ausgedehnt werden

Der Solarkataster Thun ist so konzipiert, dass er auf weitere Gemeinden in der Region ausgedehnt und ins Geoportal RegioGIS integriert werden könnte. Ähnliche Solarkataster gibt es bereits in mehreren Schweizer Städten, Gemeinden und Regionen, zum Beispiel in der Region Thun Oberland-Ost.

 

 

 

Solarkataster Thun

www.thun.ch/solarkataster

www.energiethun.ch/solarkataster

 

Regionale Energieberatung Thun Oberland-West

http://www.regionale-energieberatung.ch/

 

Infos zur Solarenergie

www.energieschweiz.ch/solarenergie

 

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Gemeinderätin Marianne Dumermuth, Vorsteherin der Direktion Stadtentwicklung, Tel. 079 793 47 52
  • Christoph Diez, Energiestadt-Koordinator, Tel. 033 225 84 75 (15.30 bis 17.00 Uhr)
  • Michel Monzo, Energie Thun AG, Leiter Leitungsinformationssystem LIFOS, Tel. 033 225 66 45

 

 

Thun, 19. November 2015

Wie gut eignet sich ein Dach zur Gewinnung von Solarenergie? Darüber gibt der Solarkataster Auskunft. Hier das Dach der Sporthalle Schadau in Thun.