Die Stadt Thun stärkt ihre Vereine auch in Zukunft mit „Vitamin TH“

Unter dem Titel „Vitamin TH“ hat die Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation der Stadt Thun diesen Herbst Weiterbildungen für Vereine angeboten. Die Gratiskurse in Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit waren alle ausgebucht. Aufgrund der grossen Nachfrage und der positiven Rückmeldungen wird das Angebot voraussichtlich im Herbst 2017 weitergeführt.

Der Thuner Gemeinderat pflegt, fördert und unterstützt das aktive Vereinsleben in der Stadt – seit diesem Herbst auch mit kostenlosen Weiterbildungen. Denn Vereine sind für das Zusammenleben in Thun von zentraler Bedeutung. Mit ihrer Arbeit tragen sie zur Identifikation mit der Stadt bei und leisten oft ehrenamtlich Jugend-, Sozial- und Integrationsarbeit und sorgen für ein vielseitiges Freizeitangebot.

122 Teilnehmende von 74 Vereinen

Unter dem Titel „Vitamin TH“ hat die Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation im Oktober und November 2016 erstmals Kurse für Vereine durchgeführt. Angeboten wurden die beiden Module Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit. Die je zwei halbtägigen Kurse im Rathaus waren ausgebucht. 122 Teilnehmende von 74 Thuner Vereinen und Leisten haben das Angebot genutzt. Die Palette der Teilnehmenden reichte vom Allmendingen-Leist über die Bärgfründe, die Kunstgesellschaft, den Musikverein Thun, Pro Velo, den Sing- und Ziervogelverein bis hin zum Wasserballklub. „Es freut uns sehr, dass ʼVitamin THʻ auf so grosses Interesse stösst und wir die Vereine auf diese Weise unterstützen können“, so Stadtpräsident Raphael Lanz.

Module in Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit

Im Modul Fundraising erhielten die Teilnehmenden das Rüstzeug zur Sponsorensuche. Barbara Frantzen Roth, Leiterin der Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation, beleuchtete die Elemente guter Fundraising-Arbeit und moderne Kanäle wie Crowdfunding. Zwei Gastreferenten berichteten von ihrem Engagement als Sponsoren. Gemeinderat Roman Gimmel erläuterte die Unterstützungsmöglichkeiten durch seine Direktion Bildung Sport Kultur.

Im Modul Öffentlichkeitsarbeit erhielten die Teilnehmenden einen Einblick in die Welt der Medien und erfuhren, welche Kommunikationskanäle zur Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen geeignet sind. Die städtische Kommunikationsbeauftragte Simone Tanner und die Projektleiterin Marketing Ines Attinger zeigten zeitgemässe Möglichkeiten auf. Ein Redaktor weihte in die Abläufe einer lokalen Zeitungsredaktion ein.

Weitere Kurse im Herbst 2017

Die Teilnehmenden bezeichneten „Vitamin TH“ als „echte Dienstleistung für Vereine“, als „informativ“, „praxisnah“, „wertvoll“ und „gewinnbringend“. Nebst der Vermittlung von Fachwissen schätzten sie auch den gegenseitigen Austausch. Aufgrund der positiven Rückmeldungen und der grossen Nachfrage will die Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation „Vitamin TH“ weiterführen. Geplant ist ein weiteres kostenloses Modul zum Thema Vereinsrecht im Herbst 2017. Die Vereine werden zu gegebener Zeit informiert.

 

Thun, 23. November 2016

 

 

 

Barbara Frantzen Roth (Leiterin der Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation, rechts) und Simone Tanner (Kommunikationsbeauftragte, links). Bild: Patric Spahni/zvg