Stadt erneuert Spielplatz im Schwäbis

Die Stadt Thun saniert ab 20. August 2018 den in die Jahre gekommenen Spielplatz bei der Vogelvoliere im Schwäbis. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 21. September. Während der Bauzeit bleibt der Spielplatz geschlossen.

Die Spielgeräte auf dem Spielplatz im Schwäbisquartier entsprechen nicht mehr den heutigen Bedürfnissen und Sicherheitsvorschriften. Die Stadt Thun wird den Spielplatz deshalb sanieren. Die Bauarbeiten beginnen am 20. August 2018.

Neue Geräte werten den Spielplatz auf

Bei den Umbauarbeiten wird die Stadt die in die Jahre gekommenen Spielgeräte ersetzen. Zum Beispiel wird der Spielplatz mit einem Trampolin, einer Vogelnestschaukel und einem Niedrigseilgarten bestückt. Die neuen Geräte sollen die Spielfreude und Geschicklichkeit der Kinder fördern. Neu werden ausserdem zusätzliche Sitzbänke und Tischkombinationen zum Verweilen einladen. Der vom Schwäbisleist (heute Aareleist Steffisburg) im Jahr 2007 zu seinem 100-jährigen Bestehen gespendete Brunnen wird in die Neugestaltung einbezogen und verbleibt am heutigen Standort. Das Pferde-Denkmal wird näher zum Schwäbisbad verschoben, um für übrige Spielgeräte genügend Freiraum zu schaffen. Das kurze Wegstück zwischen Vogelvoliere und Aare wird aufgehoben. Zusammen mit der Erneuerung des Spielplatzes werden auch die angrenzenden Hecken stark zurückgeschnitten, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf 100'000 Franken.

Baumbestand wird geschont
Eine grosse Herausforderung bei der Sanierung ist der bestehende, markante und erhaltenswerte Baumbestand, der nicht geschädigt werden soll. Die Gerätekombinationen werden deshalb so platziert, dass das Wurzelwerk der Bäume bei den Bauarbeiten bestmöglich geschont wird.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 21. September 2018. Während der rund vierwöchigen Bauzeit ist der Spielplatz für die Nutzung gesperrt.

Thun, 15. August 2018