Die Stadt Thun ist Gastgeberin der Bold Ideas 2021

Als Smart City ist Thun Gastgeberin der von der Hauptstadtregion Schweiz mitgetragenen Online-Veranstaltung Bold Ideas. Vom 19. bis 21. Mai bringt der Anlass Projekte zu aktuellen Herausforderungen voran, etwa eine smarte Logistik in der Stadt und Region Thun.

Die Innovationsplattform Bold Ideas greift Herausforderungen auf, die Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Forschung nur gemeinsam angehen und lösen können. An drei Tagen diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus diesen Bereichen Lösungsansätze, erarbeiten Prototypen und Geschäftsmodelle und testen die Vorschläge mit künftigen Nutzerinnen und Nutzern. Organisatorin ist die Firma InnoSmith GmbH, die den Anlass im Auftrag der Hauptstadtregion Schweiz durchführt. In diesem Jahr ist die Stadt Thun Gastgeberin der Veranstaltung. Diese findet vom 19. bis 21. Mai pandemiebedingt online statt. Die Resultate des intensiven Austauschs werden am Freitagnachmittag, 21. Mai online präsentiert und zur Diskussion gestellt (siehe Infokasten). Dieser Teil der Veranstaltung ist öffentlich.

Zwei Projekte aus der Region Thun

Als Gaststadt ist Thun mit zwei Projekten zu aktuellen Herausforderungen vertreten. Ein Projekt widmet sich einer smarten Logistik in der Stadt und Region Thun. Es soll ein Geschäftsmodell entstehen, das eine effiziente und emissionsfreie Logistik ermöglicht. Im Team vertreten sind u.a. die Schweizerische Post, Cargo Sous Terrain, der Verein Smart Regio Thunersee und die Schlossberg Thun AG. In einem zweiten Projekt, das die Stadt Thun eingegeben hat, wird die Vision Energieregion Thunersee konkretisiert. Im Projektteam wirken neben dem Verein Smart Regio Thunersee und der Energie Thun AG unter anderem auch Exekutivmitglieder interessierter Gemeinden mit.

Weitere mutige Ideen nehmen Form an

Im Rahmen von Bold Ideas gehen die Teilnehmenden drei weitere Lösungsansätze für Herausforderungen an. Diskutiert wird, wie die kantonale Energie- und Klimadatenplattform mit energierelevanten Informationen zu Liegenschaften gefördert werden kann. Das Projekt «Gastro-Hub Stadt Bern» will eine umweltfreundliche Lieferung von regionalen, nachhaltig produzierten Produkten für die Gastronomie ermöglichen. Weiterbringen wollen die Mitwirkenden auch eine offene, digitale Partizipations- und Ideenplattform.

 

Bold Ideas 2021

Die Ergebnisse der Innovationsplattform werden am Freitag, 21. Mai 15.00 bis 16.30 Uhr via Zoom öffentlich präsentiert (Pitches). Zugang via www.boldideas.puzzle.ch/conferences/boldideas2021

Mehr Informationen auch via: www.hauptstadtregion.ch