Bus-Haltekante Schorenfriedhof wird hindernisfrei

Die Stadt Thun saniert die Bushaltestelle Schorenfriedhof der Linie 5 und gestaltet sie hindernisfrei. Um Synergien zu nutzen, erfolgen die Bauarbeiten im Rahmen der laufenden Kreiselsanierung Schoren. Sie starten am 13. September und dauern rund fünf Wochen.

Um den öffentlichen Verkehr zu stärken und das Behindertengleichstellungsgesetz umzusetzen, saniert die Stadt Thun in den kommenden Jahren weitere Bushaltestellen und gestaltet sie hindernisfrei (vgl. Medienmitteilung vom 28. Juni 2021). Bei der Realisierung nutzt die Stadt vermehrt Synergien. So saniert sie während der aktuell fortschreitenden Arbeiten am Kreisel Schorenstrasse jetzt die Haltestelle Schorenfriedhof der Linie 5. Die Sanierung der Bushaltestelle startet am 13. September und dauert rund fünf Wochen.

Verkehrseinschränkung während der Bauarbeiten
Während der Bauarbeiten wird der Zugang zur angrenzenden Arztpraxis sowie zum Alters- und Pflegeheim Schärmehof durch eine Fussgängerbrücke sichergestellt.

Die laufenden Bauarbeiten am Kreisel Schoren haben seit Mai Auswirkungen auf die Bus-Linien 5 und 55 der STI AG. Die Umleitungen gelten weiterhin: Die Endhaltestelle der Linie 5, «Thun Schorenfriedhof» bleibt weiterhin an der Haltestelle «Bodmerstrasse» der Linie 55. Die Haltestellen «Schorenstrasse und «Bubenbergstrasse» werden nicht bedient. Passagierinnen und Passagiere können auf die Haltestellen «Schorenfriedhof» und «Hännisweg» ausweichen. Es ist mit Verspätungen zu rechnen. Weitere Informationen gibt es unter www.stibus.ch.

Für den abschliessenden Belagseinbau ist ab dem 11. Oktober mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Betroffenen werden direkt informiert.