12. Thuner Wildpflanzen-Märit am Samstag 9. Mai 09

12. Thuner Wildpflanzen-Märit am kommenden 9. Mai: Gast Naturpark-Kandidat Thunersee-Hohgant

Die Wildpflanzen und die naturnahe Garten-gestaltung stehen auch dieses Jahr im Zentrum des Wildpflanzen-Märits auf dem Thuner Mühleplatz am Samstag, 9. Mai 09 zwischen 9 und 15 Uhr.
Als Gast präsentiert sich der Naturpark-Kandidat Thunersee-Hohgant mit einem blumig-kulinarischen Angebot.

Wer sich für naturnahe Gärten und auch sonst für Natur vor der Haustüre interessiert, kommt am diesjährigen Wildpflanzen-Märit bestimmt auf seine Rechnung. An Verkaufständen kann fast jeder Wunsch im Bereich Wildstauden und -gehölze sowie Wildrosen erfüllt werden. An anderen Ständen werden Kunsthandwerk, Geschenke, Objekte und Möbel für Balkon, Terrasse und Garten angeboten. Auf dem Markt am Samstag sind aber auch originelle Geschenke für den Muttertag zu finden, zum Beispiel Kunstkarten und getöpferte Pflanzengefässe. Organisationen wie Bioterra und Pro Natura sowie die Stadt Thun informieren am Markt über Natur und Biodiversität vor der Haustüre und bieten Beratung an, unter anderem zum Thema Feuerbrand und invasive Pflanzen. Für die jungen Besucher sorgt die Jugendnaturschutzgruppe "Alpendohlen" von Pro Natura für einen erlebnis- und lehrreichen Marktbesuch.

Naturpark Thunersee-Hohgant

Das Gebiet Thunersee-Hohgant ist Kandidat für einen Regionalen Naturpark, wie ihn Bund und Kantone fördern. Zwanzig Gemeinden vom Thunersee bis ins Emmental bringen mit ihrer Mitgliedschaft im Trägerverein zum Ausdruck, dass sie sich für dessen Ziele einsetzen wollen. Ziele sind die Erhaltung und Aufwertung von Natur und Landschaft, aber auch eine nachhaltig betriebene Wirtschaft, insbesondere die Vermarktung ihrer Produkte und Angebote. Die Trägerschaft wird mit einem blumig-kulinarischen Auftritt und Informationen aus erster Hand die Marktbesucherinnen und -besucher ansprechen. Die Marktauftritte des Naturparks Thunersee-Hohgant werden jeweils von zukünftigen Trägergemeinden durchgeführt. Am 9. Mai sind dies die
Gemeinden Fahrni, Oberlangenegg und Unterlangenegg. Die Stadt Thun freut sich, dem Publikum diese spannende Begegnung von Stadt und Land anzubieten.

Mehr Informationen zum Wildpflanzen-Märit und zum diesjährigen Angebot: www.thun.ch/wildpflanzen

Mehr Informationen zum Naturpark Thunersee-Hohgant: www.ihrpark.ch

Auskünfte an die Redaktionen:

·  Christoph Diez, Umweltbeauftragter, Tel. 033 225 84 75

Thun, 6. Mai 2009