Ausschreibungen für Kunstschaffende: Neu auch für zeitgenössische Musik

Wie jedes Jahr schreibt die Kulturabteilung der Stadt Thun Beiträge, Stipendien und Förderpreise für Kunstschaffende aus. Erstmals und vorerst einmalig werden auch zeitgenössische Instrumental- und Vokalwerke gefördert.

Wiederum erfolgen in diesem Jahr alle Ausschreibungen für Kunst- und Kulturschaffende aus der Region Thun zum selben Zeitpunkt. Zu vergeben sind:

  • der Thuner Kulturförderpreis,
  • ein Stipendium für ein Künstleratelier in Berlin,
  • Beiträge an monografische Publikationen, Werkkataloge oder CD-ROMs im Bereich bildende Kunst,
  • Beiträge an die Produktion von Tonträgern,
  • Beiträge an zeitgenössische Instrumental- und Vokalwerke.

Die Ausschreibungen der Kulturabteilung der Stadt Thun im Einzelnen:

Beiträge an zeitgenössische Instrumental- und Vokalwerke

Die Kulturabteilung der Stadt Thun setzt einen neuen, vorerst einmaligen Förderakzent im Bereich der zeitgenössischen Musik. Damit sollen zeitgenössische Instrumental- und Vokalwerke - insbesondere Chorwerke - vermehrt zur Aufführung kommen. Insgesamt stehen 15'000 Franken für die Unterstützung von maximal zwei Projekten zur Verfügung, die bis spätestens Ende 2013 aufgeführt werden müssen. Die Projekteingaben werden von der Musikkommission beurteilt. Die hauptsächlichen Kriterien lauten: Qualität und Originalität der geplanten Werke, Qualität der geplanten Umsetzung, Bemühung um angemessene Kommunikation und Vermittlung des Projekts, überzeugendes Budget und Finanzierungsplan, lokale oder regionale Verankerung des Veranstalters.

Gefördert werden:

-          Eigenständige Veranstaltungen zeitgenössischer Musik

-          Projekte, die massgeblich zeitgenössische Musik in ihre Konzertprogramme integrieren

Die detaillierte Ausschreibung und die Gesuchsformulare sind auf www.thun/kultur abrufbar.

Anmeldeschluss ist der 19. November 2010 (Datum des Poststempels oder bis 16.00 Uhr auf der Kulturabteilung).

 

Thuner Kulturförderpreis 2010

Der Gemeindeverband Thuner Amtsanzeiger stiftet die Preissumme von 20'000 Franken für den Kulturförderpreis 2010. Das Preisgeld soll zum Zweck der Weiterbildung oder Ausbildung eingesetzt werden und kann an Kulturschaffende aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) vergeben werden. Bewerber/-innen dürfen nicht älter als 35 Jahre sein und müssen aus einer Gemeinde der Regionalen Kulturkonferenz Thun stammen.

Eine von der Kulturkommission eingesetzte Jury beurteilt die Eingaben und bestimmt die Preisträger/-innen. Die ausgewählten Kulturschaffenden werden bis spätestens Mitte Juli über den Entscheid der Jury orientiert.

Die Kulturabteilung der Stadt Thun organisiert jedes Jahr für die Preisträger/-innen des Thuner Kulturförderpreises sowie für die Gewinner/-innen der Kulturpreise eine öffentliche Preisverleihung. Termin und Ort der Feier werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Anmeldung

Künstler/-innen können sich bei der Kulturabteilung der Stadt Thun anmelden oder durch Dritte vorschlagen lassen. Mit der Anmeldung unter dem Vermerk „Thuner Kulturförderpreis“ einzureichen sind

-          Anmeldeformular ( Download auf www.thun.ch/kultur),

-          ein Lebenslauf,

-          eine Dokumentation über das bisherige künstlerische Schaffen sowie

-          ein Begleitbrief mit Angaben zum Verwendungszweck des Preisgeldes.

Anmeldeschluss ist der 1. Mai 2010 (Datum des Poststempels).

Stipendium für Auslandaufenthalt im Künstleratelier Berlin

Die Stadt Thun unterhält gemeinsam mit den Städten St. Gallen und Winterthur und neu auch mit dem Kanton Bern ein Künstler-Wohnatelier in Berlin Friedrichshain. Thun schreibt das Atelier alle zwei Jahre aus. Thuner Kunstschaffende sowie Kunstvermittler/-innen und Kunstkritiker/-innen können sich nun um das Atelierstipendium für eine Dauer von sechs Monaten ab März 2011 bewerben.

Kostenloser Aufenthalt und Beitrag an Alltagskosten

Das Stipendium umfasst einen kostenlosen, sechsmonatigen Aufenthalt im Atelier sowie einen monatlichen Beitrag an die Lebenshaltungskosten. Die Kulturkommission der Stadt Thun beurteilt die Eingaben; die Bewerber/-innen werden Mitte Mai über den definitiven Entscheid orientiert.

Teilnahmeberechtigt sind Kulturschaffende aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) sowie Kulturvermittler/-innen bzw. Kunstkritiker/-innen mit einem engen Bezug zu einer der 40 Gemeinden der regionalen Kulturkonferenz Thun (RKK).

Anmeldung

Mit der Anmeldung unter Vermerk „Atelier Berlin“ einzurei-chen sind

-     Anmeldeformular (Download auf www.thun.ch/kultur),

-     ein Lebenslauf,

-     eine Dokumentation über das bisherige künstlerische Schaffen sowie

-     ein Begleitbrief mit Angaben zu den Beweggründen bzw. zur Motivation für die Bewerbung und allenfalls zu konkreten Projektideen, die während des Auslandaufenthaltes realisiert werden sollen.

Anmeldeschluss ist der 1. April 2010 (Datum des Poststempels oder bis 17.00 Uhr bei der Kulturabteilung).

Beiträge für bildende Kunst und Musik

Einmal pro Jahr schreibt die Stadt Thun Gesuche für monografische Publikationen, Werkkataloge, CD-ROMs und Tonträgerproduktionen öffentlich aus. In der Spezialfinanzierung für kulturelle Zwecke sind dieses Jahr für monografische Publikationen, Werkkataloge oder CD-ROMs 5000 Franken und für Tonträgerproduktionen 2000 Franken reserviert. Beiträge an Projekte werden vergeben, wenn der thematische, geografische oder personelle Bezug zur Stadt Thun nachgewiesen ist. Eine Unterstützung ist abhängig von der Bedeutung und Qualität des Projekts sowie bei Tonträgerproduktionen von der gesicherten professionellen Distribution. Alle Eingaben werden der Kommission für bildende Kunst bzw. der Musikkommission zur fachlichen Stellungnahme vorgelegt. Bewerber/-innen werden bis spätestens Ende September über den definitiven Entscheid orientiert.

Anmeldung

Bildende Künstler/-innen und Musiker/-innen können sich bei der Kulturabteilung der Stadt Thun unter Vermerk „Monografische Publikationen/Tonträgerproduktionen“, bewerben.

Mit der Anmeldung einzureichen sind

-          Deckblatt und Detailformular (Download auf www.thun.ch/kultur) in mehrfacher Ausführung: für monografische Publikationen/Werkkataloge/CD-ROMs 13-fach (1 Original plus 12 Kopien) und für Tonträgerproduktionen 10-fach (1 Original plus 9 Kopien).

Anmeldeschluss ist der 30. Juli 2010 (Datum des Poststempels oder bis 16.00 Uhr auf der Kulturabteilung).

Auskünfte an die Redaktionen:

·         Marianne Flubacher, Stv. Leiterin Kulturabteilung,
Tel. 033 225 85 88

 

Thun, 12. Januar 2010