Strättligburg-Beleuchtung wird heute Abend erstmals eingeschaltet

Heute Dienstagabend, 18. Oktober ab 18 Uhr aktiviert die Stadt Thun erstmals die Beleuchtung der Strättligburg. Mit dem Ziel, die Strättligburg möglichst subtil zu inszenieren, hatte der Verein Panorama Rundweg Thunersee mit der Unterstützung von Stadtgrün Thun letztes Jahr den Wald rund um die Burg gerodet und diese dadurch wieder sichtbar gemacht. Zudem pflanzten Freiwillige junge Sträucher an. Im April dieses Jahres wurde das der Stadt gehörende Kulturdenkmal, das auch als Veranstaltungslokal gemietet werden kann, beflaggt. Mit einer zurückhaltenden Beleuchtung vom Eindunkeln bis gegen Mitternacht will das Amt für Stadtliegenschaften die Burg als Symbol der Stadtgeschichte hervorheben und damit zu einem touristisch attraktiven Bild beitragen. Beleuchtet werden alle vier Seiten des Turms mit acht Scheinwerfern. Die Beleuchtungsanlage kostete die Stadt Thun insgesamt rund 7'000 Franken.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen

·       Robert Rathmayr, Amt für Stadtliegenschaften, Tel. 033 225 82 69

 

Thun, 18. Oktober 2011